Boningen

Frauenverein Kappel-Boningen unterwegs in schöner Farbenvielfalt und aussergewöhnlichen Perspektiven

megaphoneaus BoningenBoningen
Beim Bau Beim Baumwipfelpfad oberhalb von Mogelsberg.

Gesamte Reisegruppe

Beim Bau Beim Baumwipfelpfad oberhalb von Mogelsberg.

Frauenverein Kappel-Boningen unterwegs in schöner Farbenvielfalt und aussergewöhnlichen Perspektiven

In den frühen Morgenstunden vom 13. Juni trafen sich 32 gut gelaunte und reisefreudige Mitglieder des Frauenvereins Kappel-Boningen zur alljährigen Vereinsreise. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Die Reiseteilnehmerinnen wurden von Käthi Nützi der Fa.Wyss Reisen AG, kompetent der Sonne entgegen Richtung Sirnach chauffiert. Das erste Ziel der Vereinsreise war die Orchideengärtnerei Amsler in Sirnach. Roland Amsler pflegt in seinen Gewächshäusern rund 5500 verschiedene Arten von Orchideen. Wir wurden bereits erwartet und zuallererst wurde uns Kaffee und feine Gipfeli serviert. Während wir dies genossen, erzählte uns Herr Amsler sehr pointiert viel Wissenswertes zu den Orchideen. Wir erfuhren wie man die Orchideen richtig pflegt damit sie schön blühen und lange leben, Orchideen können über hundert Jahre alt werden. Nach diesem interessanten und unterhaltsamen Vortrag bot sich nun die Gelegenheit zum Einkaufen. Bei dem grossen Angebot hatte man Mühe sich zu entscheiden, aber man konnte ja auch gleich mehrere schöne Orchideen kaufen, im Car hatte es ja genügend Platz. Das nächste Etappenziel unsere Reise war das Neckertal. Im Gasthaus Löwen in Mogelsberg wurde uns ein feines Mittagessen serviert. Zu Fuss oder mit dem Car begaben wir uns Richtung Baumwipfelpfad. Der Baumwipfelpfad mitten im Wald auf einer unerwarteten Höhe vermittelte uns ein wunderbares Erlebnis. Über 500 Meter Länge schlängelt sich der hölzerne Parcours auf einer Anhöhe oberhalb von Mogelsberg. Diese Oase im Wald lud uns ein, etwas zu verweilen, dem Rauschen der Blätter und dem Zwitschern der Vögel zu lauschen.                         Unsere Reise führte uns weiter Richtung Wädenswil. Auf der Halbinsel AU, im gleichnamigen Restaurant, konnten wir bei toller Aussicht auf den Zürichsee ein feines Dessert geniessen. Mit vielen Eindrücken versorgt bestiegen wir schon bald den Car um den Heimweg anzutreten. Unser Reise-Zitat von Franz Kafka «Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden», wird mit Sicherheit seine Wirkung haben. Herzlichen Dank an alle welche in irgendeiner Weise zum Gelingen dieses tollen Reisetages beigetragen haben.                     Elsbeth Jäggi                                                                                           Weitere Vereinsinfos unter:  www.frauenverein-kb.ch

Meistgesehen

Artboard 1