Viele glauben, dass es beim Frauenfussball wie beim Ballet zu und her geht. Jedoch ist dass in Wirklichkeit nicht so. Man rennt, man schwitzt, man spielt, man foult, man verletzt sich. Trotzdem darf und sollten Männer- und Frauenfussball nicht verglichen werden, denn eigentlich sind es zwei unterschiedliche Sportarten.

Leider wird der Frauenfussball in den Medien nicht so vertreten und noch lange nicht überall akzeptiert, anders als der Männerfussball. Schweizweit gibt es bereits ca. 27'000 offiziell registrierte Spielerinnen.

Überzeugen Sie sich selbst, dass der Frauenfussball ein toller Sport ist.

Laura Häussermann, Mladenka Bogdanovic, Tina Andrijasevic