Solothurn

Festliche Adventskonzerte der Brass Band Solothurn in stimmungsvollem Ambiente

megaphoneaus SolothurnSolothurn
Adventskonzert Kapuzinerkloster Solothurn

Adventskonzert Kapuzinerkloster Solothurn

Die festlichen Adventskonzerte im Kapuzinerkloster Solothurn und in der Kirche St. Martin Zuchwil trafen den Geschmack des Publikums und drückten auch ein bisschen auf die Tränendrüse.

Yannick Mathys, welcher seit August 2019 neuer Dirigent bei der Brass Band Solothurn ist, hat gekonnt und mit viel Elan ein abwechslungsreiches Konzertprogramm mit der Band einstudiert.

Eröffnet wurde jeweils in sehr gut gefüllten Kirchen mit dem festlichen Stück Music from 16th Century von Giovanni Castoldi.

Danach folgte Music for Greenwich von Edward Gregson. Auf eine kurze fanfarenhafte Eröffnung folgt eine rhythmische und spielerische Allegro-Sektion; Anschließend wird ein langsamer lyrischer Abschnitt eingeleitet, bevor zur schnellen Musik zurückgekehrt wird, ein Hauch von Fanfare und schließlich ein Höhepunkt, um das Ganze abzurunden. Das ist Musik, die man genießen kann und die Brass Band gekonnt umgesetzt hat.

Für etwas Ruhe und emotionale Momente sorgte André Meier auf dem wohlklingenden Euphonium mit dem Stück Macushla. Dies stammt vom irischen Wort mo chuisle, was übersetzt bedeutet mein Puls oder Liebling.

Ein Höhepunkt setzte die Band mit dem Stück Brave, Soundtrack Highlights arrangiert von Philip Sparke.  Melodien aus dem Animationsfilm Merida. Man spürte förmlich das freiheitsliebende und ungestüme Mädchen, welches fest entschlossen ist ihren eigenen Weg im Leben zu gehen. Die wunderschönen Melodien wurden perfekt gespielt und versetzten das Publikum in die schottischen Highlands. Die Zuhörerinnen und Zuhörer waren begeistert und die BBS erntete einen kräftigen Applaus.

Mit dem Stück La sera sper il lag (abends am See) kamen alle zurück in die Gegenwart und genossen die rätoromanische Hymne.

Mit Pinball Wizard (Flipper-Zauberer) wurden Alle aus ihren Träumen geholt und staunten über die technischen Künste der BBS, welche an einen Flipperkasten erinnerten.

Zum Schluss wurde wieder an die besinnliche Adventszeit erinnert und die BBS schloss ihr Konzert mit dem Stück Christmas Crackers ab. Ein Konzert, welches Freude bereitete und in Erinnerung bleiben wird.

Mit Stille Nacht, in Kerzenlicht getunkte und mächtig harmonisch erfüllte Kirche, entliess die Brass Band Solothurn ihr Publikum in feierlicher Stimmung in die friedvolle Adventsnacht.

Meistgesehen

Artboard 1