Härkingen

FC Härkingen: Rekordaufmarsch an GV

megaphoneLeserbeitrag aus HärkingenHärkingen
Roman Slezinger (neu Frauen Obmann), Ogulcan Karakoyun (neu Sportchef Junioren), Matthias Heim (Präsident), Daniel Pfluger (neu Chef Anlässe) sowie Lukas Oeggerli (abtretendes Vorstandsmitglied)

Von links nach rechts:

Roman Slezinger (neu Frauen Obmann), Ogulcan Karakoyun (neu Sportchef Junioren), Matthias Heim (Präsident), Daniel Pfluger (neu Chef Anlässe) sowie Lukas Oeggerli (abtretendes Vorstandsmitglied)

Kürzlich fand im Fröschensaal Härkingen die 57. Generalversammlung des FC Härkingen statt.

Nach einem schmackhaften Imbiss hiess der Präsident Matthias Heim die Rekordzahl von 127 Vereinsmitgliedern willkommen. Als Gäste konnten Gemeindepräsident Daniel Nützi, Urs Jäggi von der Bürgergemeinde, Bruno Wieland (Präsident der Supportervereinigung) sowie der Gemeindearbeiter Hansjörg Moll begrüsst werden.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde mittels Fotos auf das vergangene Fussballjahr zurückgeblickt. Die vergangene Spielzeit begann mit einem erfreulichen Highlight, wurde doch der Fussballverein vom Solothurner Fussballverband für «die beste Vereinsleistung 2016/17» ausgezeichnet. Die 1. Mannschaft schloss ihre Meisterschaft in der höchsten Regionalliga auf dem enttäuschenden 10. Rang ab, derweil die 4. Liga-Mannschaft den guten 4. Rang erreichte. Die Senioren brillierten mit dem Gewinn des Kantonalmeistertitels. Bei den Junioren stiegen die A- Junioren in die Coca Cola Junior League auf und die Juniorinnen B wurden Regionalmeister sowie Cupsieger. Ein sportlich höchst erfreuliches Jahr für den FC Härkingen!

Wiederum leistete der Fussballverein aber auch einiges neben dem Fussballplatz. So fand einmal mehr die traditionelle Chlausenparty in Neuendorf statt sowie eines der grössten Juniorenhallenturniere der Schweiz, der „marti-Cup“. Auch das „Raiffeisen-Schülerturnier“ durfte im Jahreskalender nicht fehlen, zudem wurde ein «CS Kids Festival» durchgeführt, an welchem Juniorenteams aus der ganzen Schweiz teilnahmen. Bereits Kultstatus hat die «ComedyNight» erreicht, welche im vergangenen November erst zum zweiten Mal durchgeführt wurde und auf riesiges Interesse gestossen ist. Am 03.11.2018 findet die dritte Ausgabe dieses Events statt.

Unter „Mutationen“ wurden die neu aufgenommen Vereinsmitglieder vorgestellt und die wenigen Abgänge bekanntgegeben. Beeindruckende 29 Neueintritte konnten verzeichnet werden. Die immer grösser werdende FC-Familie verfügt aktuell über stattliche 281 Mitglieder sowie 159 Junioren.

Co-Kassier Sergio Studer konnte im Anschluss viel Positives von der Jahresrechnung berichten. Dem Verein gelang es wieder einen schönen Reingewinn zu erarbeiten, welcher grösstenteils dem Eigenkapital zugefügt wird. Zudem hat man Rückstellungen für die angedachte Sanierung des Clubhauses vorgenommen.

Im Vorstand musste eine Demission hingenommen werden: Lukas Oeggerli als «Chef Anlässe» verlässt den Vorstand nach 6 Jahren im Amt. Für ihn übernimmt Daniel Pfluger. Weiter wurden zwei neue Vorstandsposten geschaffen, welche durch Ogulcan Karakoyun als «Sportchef Junioren» und Roman Slezinger als «Frauen-Obmann» besetzt werden. Vereinspräsident Matthias Heim und die restliche Vorstandscrew wurden mit einem kräftigen Applaus für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt.

Unter „Ehrungen“ bedankte sich der Vereinspräsident mit einem Präsent bei den zahlreichen grossen und kleinen Helfern in den diversen Ämtern, welche sie für den Verein ausführen und entsprechend zur grossartigen Vereinskultur beitragen. Markus Rüesi, Markus Esser, Charly Bärlocher sowie Marc Röthlisberger wurden für ihre 20-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt und zu Freimitgliedern ernannt. Diverse Personen wurden zudem mit grossem Dank aus ihren Ämtern entlassen, unter anderem Andreas Oeggerli als langjähriger «J+S Coach». Er wird durch Christian Brönnimann ersetzt. In der 2. Mannschaft gab Coach Thomas Rötheli seinen Rücktritt bekannt, für ihn übernimmt Adrian Gyger das Zepter. Ebenfalls verabschiedet wurde der langjährige Betreuer der 1. Mannschaft, Patrick Freudemann, der dieses Amt 11 Jahre lang ausgeübt hat. Er wird von Katrin Müller abgelöst. Ein Dank ging auch an die Einwohnergemeinde sowie an die Bürgergemeinde für die immer wieder grosszügige Unterstützung.

Im Anschluss überbrachte Einwohnergemeindepräsident Daniel Nützi die Grüsse der Behörden. Vereinspräsident Matthias Heim, welcher wortgewandt und humorvoll durch die Versammlung führte, erläuterte zum Abschluss die Ziele für die kommende Saison 2018/19, zu welcher der Verein zum ersten Mal eine Frauenmannschaft angemeldet hat. Die neue Saison kann die 1.Mannschaft mit einem neuen Dress in Angriff nehmen. Auch sämtliche Juniorenteams werden mit neuen Dresses und einem neuen Trainingsanzug ausgestattet, dies dank dem grosszügigen Sponsoring diverser Firmen. Mit diesen erfreulichen Neuigkeiten wurde die Versammlung beendet. Der FCH ist auf Kurs!

Meistgesehen

Artboard 1