Oensingen

Fasnächtliche GV der Seniorengruppe Roggenfluh Oensingen

megaphoneaus OensingenOensingen

Die fasnächtlich gestaltete Generalversammlung der Seniorengruppe Roggenfluh fand erstmals in der "Genusswerkstatt" der VEBO statt. Obmann Hansueli Loosli konnte eine stattliche Anzahl erwartungsvoller Seniorinnen und Senioren begrüssen. Ein spezieller Willkommensgruss galt den Vertretern der Einwohner- und Bürgergemeinde: Gemeindepräsident Fabian Gloor, Leiterin Verwaltung Silvia Jäger und Vizepräsident Bürgergemeinde Bruno Heiniger.

Zu Beginn übernahm Ursula Meise eine kurze Totenehrung der im vergangenen Jahr verstorbenen über 65-jährigen Einwohner/innen von Oensingen. - Gemeindepräsident Fabian Gloor dankte den aktiven Teilnehmern der Seniorengruppe Roggenfluh und der Bänkligruppe für ihre wertvolle Arbeit im Dienste der Gemeinde.

Mit launigen "Schnitzelbänken" erinnerte dann der Obmann an einige Begebenheiten in unserer Gemeinde, u.a. die Planung der Umfahrungsstrasse, der kleine Umbau bei der Gemeindeverwaltung, die Liegenschaften im Unterdorf (Werkhof und Kronengebäude) etc. - In Ergänzung dazu wurde die Versammlung von Erika Flury und Toni Fluri mit weiteren "Schnitzelbanken" in Versform verwöhnt. Dazu sangen dann alle jeweils den Refrain: "mit alte heis luschtig, mir alte heis guet, mir schalte und walte, das duet üs so guet"!
Abschliessend hielt "Ritter" Urs Baumgartner - ebenfalls in Versform - einen sehr gut gelungenen "EPOS an die Seniorengruppe Roggenfluh". - Mit einem herzlichen Applaus wurden die verschiedenen Darbietungen verdankt.

Nun begann die Abwicklung der eigentlichen GV-Geschäfte: Rückblick auf das vergangene Jahr: An 14 Arbeitsnachmittagen wurden 1'244 Fronstunden für den Schlosspark geleistet. Zusätzliche Arbeiten wurden im Rahmen von 597 Stunden geleistet, dies vor allem für die neue Pflästerung beim Rosenbrunnen.
Die Bänkligruppe hat an 27 Arbeits-Vormittagen ebenfalls 140 Arbeitsstunden geleistet. Dabei wurden 4 neue Ruhe-Bänkli aufgestellt und verschiedene Bänkli saniert. Mit einer Spezialreinigung wurden bereits einige Bänkli behandelt; im kommenden Jahr wird dies weitergeführt. 
Für die von Roll-Stiftung für Altersbetreuung wurden an 3 Nachmittagen alle in Oensingen wohnhaften Personen im Alter von 80, 85, 90 und 90+ zu einem gemütlichen Jubilaren-Nachmittag mit Imbiss eingeladen. Rund die Hälfte der Eingeladenen haben daran teilgenommen. 
Im vergangenen Jahr wurden von der Obmannschaft auch vier Wanderungen bzw. Ausflüge organisiert. Dazu kamen zwei Senioren-Mittagessen, ein Jass- und Kegelnachmittag, Grillparty und Erbs-Suppenessen im Schloss Neu Bechburg, die Nikolausfeier und der Fasnachtshock mit GV. 
Der Ausblick auf das neue Jahr zeigt ähnliche Aktivitäten.
Der Jahresbericht 2019 und das Arbeits-, Wander- und Reiseprogramm 2020/21 wurde allen in schriftlicher Form abgegeben.

Die bisherige Obmannschaft wurde mit grossem Applaus für ein weiteres Jahr wieder gewählt.

Nun wurden alle Teilnehmenden mit einem feinen Essen der "VEBO-Genusswerkstatt" verwöhnt. - Zum Abschluss erfreuten uns die "Chöpfli-Vielharmoniker" aus Kestenholz mit ihren Guggen-Klängen, wobei auch eine kleine Polonaise nicht fehlen durfte. Auf den Heimweg erhielten alle Teilnehmenden noch ein Päckli feiner Fasnachts-Chüechli mit.

Mit einem herzlichen Dankeschön an die Verantwortlichen wurde der Nachmittag abgeschlossen. Es war ein toller Anlass!

Meistgesehen

Artboard 1