Es ist der 20. September. Die Spätsommersonne brennt auf den Hausberg Interlakens. Für die Seniorinnen und Senioren von Matzendorf ist es daher Zeit, mit der Standseilbahn den prominenten Aussichtspunkt, den „Harder Kulm -Top of Interlaken“, zu erklimmen.

Der Reisecar von Markus Gerber, Gerber Reisen, spuckte die Reiselustigen aus, die zum Teil mit Gehhilfen Richtung Panorama-Standseilbahn zuckelten. Die Stimmung war wie das Wetter ausgezeichnet. In zehn Minuten hatten wir das Tagesziel oben auf der Aussichtsplattform Harder Kulm erreicht. Nicht nur das feine Mittagessen im Restaurant erwartete uns, samt Dessert und Kaffee. Auch die Gegend (Natur) hatte viel zu bieten. Was für ein grossartiges Panorama: Berner Alpen, Thunersee, Brienzersee!

Schon bald verliessen wir den Berg und fuhren mit dem Schiff Richtung Brienz, wo der Car auf uns wartete. Vollbepackt mit schönen Erinnerungen und auch ein bisschen müde führte uns die Rückreise über den Brünig.

   Beim abendlichen Einzug zurück ins Thal dankt der Präsident Niklaus Meister

dem Vorstand für die Planung und dem Reiseleiter Markus für die nützlichen Informationen während der Fahrt. „Schöne Obe und guet Nacht“, wünscht er allen Ausflüglern.

Es war schön!

Urs Frey