Schon zum 25. Mal organisierte das Ferienpass-Team Kappel, bestehend aus Nicole di Franco, Corina Dörfliger, Sandra Grossenbacher, Claudia Hunziker, Andrea Käser, Rebekka Keller, Kristin Milz und Simone Wermelinger, den Ferienpass in Kappel.

Die 108 teilnehmenden Kappeler Kinder, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, konnten in der letzten Sommerferienwoche aus einem vielfältigen und bunt gemischten Angebot von über 50 Kursen auswählen.

Am Montagmorgen startete der Ferienpass mit altbewährten und neuen Kursen. In den Sportkursen wie Unihockey, Biken, Karate und Handball konnten die Kinder viele neue Sportarten kennen lernen. In den Back- und Kochkursen wurden verschiedene Köstlichkeiten gebacken, gekocht und natürlich gegessen. Die Bastel- und Werkkurse waren auch dieses Jahr bei Gross & Klein sehr beliebt und die Kinder trugen ihre Arbeiten stolz nach Hause.
Die Führung durch das Schloss Neu-Bechburg und anschliessend selber einen Kräuteressig herstellen, ein kleiner Rundflug mit dem Kleinflugzeug, Besuche bei der Polizei und Feuerwehr waren dieses Jahr besondere Highlights. Auch das Wetter war abwechslungsreich, von Sonne bis Gewitter war alles dabei. Was leider dazu führte, dass zwei Kurse abgesagt werden mussten.

Für die Tierliebhaber gab es ein tolles Angebot. So konnten die ältesten Kinder einen Einblick in die Arbeit einer Kleintierpraxis erhalten und die etwas jüngeren Kinder durften den Wildpark Mühletäli, das Tierdörfli in Wangen und den Bauernhof besuchen oder auf Pferden, Ponys und Eseln reiten.

Für die jüngsten Kinder bot der Ferienpass dieses Jahr das erste Mal etwas ganz Neues an. Sie durften im Spielgruppenlokal einen Film anschauen und dazu Popcorn und ein Getränk geniessen. Die älteren Kinder dagegen erhielten einen Einblick hinter die Kulissen vom Youcinema in Oftringen. Anschliessend durften sie einen Film im Kinosaal schauen und dazu Popcorn knabbern.

Am Freitagabend wurden die älteren Kinder bei den Indianer aufgenommen. Sie durften verschiedene Aufgaben lösen, feines Essen vom Feuer geniessen und sogar im Tipi übernachten. Am Samstag Mittag beendeten die Indianer ihre letzte Team-Aufgabe und damit ging auch die Ferienpasswoche zu Ende.

Ein grosser Dank geht an alle Kursleiter/innen und an die vielen Helfer/innen. Dank ihrem grossen Engagement konnten wir erst ein solch grosses, abwechslungsreiches und günstiges Kursangebot ermöglichen. Ein grosses Dankeschön gilt auch den fleissigen Fahrern Heinz Minder, Urs Schulthess und Hugo Ulrich, welche die Kinder sicher und pünktlich zu den auswärtigen Kursen und wieder zurück nach Kappel fuhren.

Sicher ist, dass sich das Ferienpass-Team und die Kappeler Kinder bereits auf den Ferienpass 2020 freuen!

Andrea Käser