Solothurn

Erfreuliche Leistungen und erfüllte Erwartungen.

megaphoneaus SolothurnSolothurn

Spass an der Bewegung wurde am letzten Oktoberwochenende an den Schweizermeisterschaften Mannschaften Turnerinnen in Frauenfeld gross geschrieben und auch geboten.

Sonja Jakob / SOTV 

Vorab ist zu sagen, dass die qualifizierten Turnerinnen »IHREN« Kanton in allen Kategorien sehr gut vertraten und repräsentierten. Und das gesamtschweizerische Niveau der Turnerinnen war sehr hoch, mit sicheren Übungen ohne Stürze und tollen Elementverbindungen.

Gesamtleistung gut!

Über alle Kategorien haben die Solothurnerinnen gute Resultate erbracht. Jede Turnerin konnte entsprechend ihrem Können die Leistung abrufen und ein gutes Resultat für die Mannschaftswertung erturnen. Die sportlichen »Highlights« blieben vielleicht ein wenig aus, aber dennoch trugen die guten Leistungen zu schönen Erfolgen bei. Durchwegs wurden die besten Leistungen am Boden gezeigt und der Sprung erwies sich als kleines Hindernis für weitere vordere Platzierungen. Erfreuen können wir uns an den gezeigten Reckübungen, ist doch das frühere "Zittergerät" Reck von allen 19 Solothurnerinnen erfolgreich bewältigt worden.

Ausgeglichene Leistung in der Kategorie 7.

Die fünf Turnerinnen der Kategorie 7, Simone Angéloz (TV Kaufleute Solothurn), Laura Cervi, Yvana Barrer, Anja Ferrari und Rahel Jakob (alle RZ Wolfwil) eröffneten ihre SM am Reck. Der Auftakt gelang ihnen mit durchgeturnten Übungen und ohne Sturz. Ihre ausgeglichene Leistung setzen sie am Boden, Schaukelring und Sprung fort. Dank dieser stabilen und guten Leistung erreichten die Turnerinnen Platz 14 und damit für das nächste Jahr die Startberechtigung in der 2. Abteilung.

Aufstieg der Kategorie Damen in die höchste Abteilung.

Die Kategorie Damen mit Olivia Heer (RZ Wolfwil), Linda Torre, Michela Bisig, Sonja Weber (alle TV Kaufleute Solothurn) starteten in der 2. Abteilung mit dem Sprung. Sie turnten ihre Übungen konstant und ohne Stürze durch. Die guten Noten um 9.0, welche in die Wertungen kamen, verhalfen zum tollen 7. Platz. Dadurch sicherten sie sich die Berechtigung, im nächsten Jahr in der stärksten 3. Abteilung zu starten. Olivia Heer qualifizierte sich zudem für den Final der Schweizermeisterschaften im Einzelgeräteturnen.

Erwartungen in der Kategorie 5 erfüllt.

Am Sonntag frühmorgens und hellwach waren die Turnerinnen der Kategorie 5 mit Stefanie Hafner, Lisa Metzger, Alissa Schwaller (alle TV Kaufleute Solothurn), Sara Barrer und Anja Luterbacher (beide RZ Wolfwil) auf dem Wettkampfplatz. Vielleicht fehlten den jungen Turnerinnen da und dort der Pep sowie der Schwung in den Übungen, aber auch sie knüpften an die stabilen Leistungen des Vortages an. Der Notenschnitt war etwas niedriger als in den anderen Kategorien, entspricht aber absolut dem Leistungsstand. Mit dem erturnten 23. Mannschaftsrang werden die Turnerinnen der Kategorie 5 im nächsten Jahr in der 1. Abteilung starten müssen.

Hoffnung auf Verbleib in der 2. Abteilung für die Kategorie 6.

Die Turnerinnen der Kategorie 6, Alina Schwaller, Nikka Schnider (beide TV Kaufleute Solothurn), Rachèle Bürgi, Joy Glauser und Sina Bösiger (alle RZ Wolfwil) gestalteten am Sonntag in der zweiten Abteilung den Abschluss für den Kanton Solothurn. Wie im Vorfeld erhofft, qualifizierte sich Alina Schwaller wie im letzten Jahr für den Final der Schweizermeisterschaften im Einzelgeräteturnen. Der 17. Schlussrang würde grundsätzlich nicht zu einem Start in der 2. Abteilung im nächsten Jahr reichen, aber wir hoffen auf die Umverteilung durch die Verbandsverschiebung der ersten Plätze, wodurch wir eventuell nachrücken können.

Meistgesehen

Artboard 1