Kaiseraugst

Entdeckungen im Leben als «Neuanfang» – Sommerfest der röm.-kath. Pfarrei in Kaiseraugst

megaphoneLeserbeitrag aus KaiseraugstKaiseraugst

Am Sonntag, 30. Juni, feierte die Röm.-Kath. Pfarrei Kaiseraugst – Giebenach – Arisdorf ihr jährliches Sommerfest. In diesem Jahr stand der Anlass unter dem Thema «Neuanfang». Das Fest ist der Startschuss in die Sommerpause und ein beliebter Treffpunkt der Pfarrei.

Auftakt der Feier war der gemeinsame Gottesdienst um 10 Uhr. Ganz traditionell fand die Feier nicht in der Kirche statt, sondern draussen unter den beiden Lindenbäumen. Während die Teilnehmer der Feier im Schatten folgen konnten, sang der Gospelchor mit Chorleiterin Isabel Torres unter sommerlichem Himmel vor der Kirche. Der Gottesdienst stand unter dem Thema «Neuanfang». Und der findet auch immer wieder in unseren Leben statt. So starten viele Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien in einen neuen Lebensabschnitt, sei es eine neue Schule oder gar der Beginn einer Berufslehre. So werden alte Pfade verlassen und neue Wege gegangen. Ein Neuanfang bietet auch immer die Möglichkeit, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und zu gestalten. Das machten die in der Pfarrei Tätigen, Franziska Meichtry, Sandro Fiorilli und Yannik Müller zusammen mit Diakon Stephan Kochinky durch ausgesuchte Texte und Dialoge im Gottesdienst deutlich.

Auch die langjährige Katechetin Franziska Meichtry wagt einen Neuanfang. Nach rund 15 Jahren in der Pfarrei nimmt sie eine neue Herausforderung an und wechselt in die Pfarrei Pratteln. Gemeindeleiter Stephan Kochinky und Eva Zahno von der Kirchenpflege verabschiedeten sie gebührend und dankten für ihre wertvolle und sehr geschätzte Arbeit. Besonders an der Feier in diesem Jahr war, dass alle Chöre der Pfarrei mitgewirkt haben. So hat auch Chorleiterin Angelika Hirsch mit ihren Chören «Vox Raurica», «Voci del Cuore» sowie dem Kinderchor «Voices» die Feier mitgestaltet und bereichert.

Nach dem Gottesdienst haben die Pfadi Rinau sowie die Frauen vom Pfarreirat für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Angebot verschiedener Grillwaren und Getränke stand zur Verfügung. Und zur Abkühlung von der starken Hitze wurde auch feine Glacé angeboten.

Für das spielerische Element am Sommerfest sorgte eine Hüpfburg, die von der Pfadi betreut wurde. Ein besonderes Dankeschön gebührt allen Mithelfenden, die bei den Vorbereitungen treu unterstützt und mitgewirkt haben. Dank ihrem Einsatz wird es Jahr für Jahr möglich, das Sommerfest weiter zu führen.

Meistgesehen

Artboard 1