Biberist

Elisabethenverein Biberist-Lohn-Ammannsegg-Bucheggberg

megaphoneaus BiberistBiberist

Nachdem in einem Gottesdienst 10 verstorbener Mitglieder gedenkt wurde, begrüsste Susanne Tumay 46 Anwesende zur Generalversammlung im Pfarrsaal Lohn-Ammannsegg. Edith Allemann berichtete über die zwei durchgeführten Seniorennachmittage. Ein Anlass im März stand unter dem Motto “Bekanntes und unbekanntes Biberist“. Leider nahmen am Lotto-Match im Oktober nur wenige Senioren und Seniorinnen teil.

Zum ersten Mal wurde die Vereinsreise gemeinsam mit dem Frauenforum Biberist durchgeführt. Organisiert wurde sie vom Forum. 47 Reiselustige besuchten am 18. September 2013 die Firma Roland in Murten. Nach dem Mitttagessen im Murtenhof und einem Stadtbummel wurde eine Seerundfahrt unternommen.

Seit 15 Jahren zeichnen sich Fränzi Koch, Hildegard Murri und Margrit Schreier verantwortlich für die Dekorationen an der Generalversammlung und an den Seniorennachmittagen. Immer wieder überrascht uns das Deko-Team mit originellen, farblich wohl abgestimmten Tischdekorationen. Elena Schlumpf beteiligt sich seit 10 Jahren organisatorisch am Weltgebetstag.

Leider demissionierte Viktor Marty aus dem BesucherInnen-Team. Wir verstehen, dass er nach jahrelangem Einsatz im Verein etwas kürzer treten will. Viktor hat neben dem Engagement als Besucher während vieler Jahre als Organisator der Seniorennachmittage und der Vereinsreise gewirkt. Zum Glück wird er uns und der Kirchgemeinde als Archivar erhalten bleiben.

Da Max Herrmann nebst seinem Arbeitsauftrag als Gemeindevorsteher auch für den Aufbau des neuen Pastoralraums verantwortlich ist, ist es ihm zeitlich nicht möglich, die wöchentlichen Spitalbesuche zu übernehmen. Deshalb möchte er eine Spitalbesuchsgruppe einrichten und zusammenstellen. Vielleicht finden sich unter den Mitgliedern des Elisabethenvereins einige, die sich diese Aufgabe zeitlich und persönlich zutrauen und sie übernehmen könnten. Die Koordination dieser Gruppe läuft über Max Herrmann und Stefan Keiser.

Um dem Mitgliederschwund entgegen zu wirken und um den Verein zu verjüngen, forderte Susanne Tumay auf, neue Mitglieder anzuwerben und potenzielle Neumitglieder in der Familie, im näheren Umfeld und Freundeskreis anzusprechen. Der jährliche Vereinsbeitrag von Fr. 15.-- ermöglicht es uns, vor Ostern und Weihnachten den von uns besuchten Personen ein kleines Präsent zu übergeben.

Yvonne Kaiser-Brunner, Biberist                                     

Meistgesehen

Artboard 1