Neuendorf

Ein Highlight nach dem anderen

megaphoneaus NeuendorfNeuendorf

Nachdem die Betriebsfeuerwehr der Migros Verteilbetrieb AG Neuendorf (MVN AG) zu Beginn des Jahres ihr neues Magazin beziehen durfte, trafen sich Gäuer Feuerwehrmänner und –frauen am 1. März 2019, zur 102. Delegiertenversammlung des Bezirksfeuerwehrverbands Gäu im Restaurant der MVN AG. Mit der Regionalen Offiziersübung im Mai und dem Öffnen des Magazins, anlässlich des Tages der offenen Tore des Schweizerischen Feuerwehrverbandes Ende August, durften zwei weitere Höhepunkte im aktuellen Jahr verzeichnet werden. Das eigentliche Highlight für die Betriebsfeuerwehr MVN AG im Jahre 2019, stand am Freitag, 27. September, auf dem Programm. Anlässlich der Hauptübung durfte ein neues Mannschaftstransportfahrzeug eingeweiht werden.

Dass die Betriebsfeuerwehr (BF) «nicht nur» übt und/oder kleinere Einsätze zu bewältigen hat, beweist der Einsatz vom 29. April 2019. An diesem Tag mussten die Angehörigen der Feuerwehr (AdF) zu einer Brandbekämpfung ausrücken, welche mit 113.9 Stunden zu Buche schlug. Der aktuelle Stand – 1. Januar bis 27. September 2019: 19 Einsätze. Diese sind mit 315.8 Stunden ausgewiesen.

Nach der Einsatzübung, welche den Besucherinnen und Besuchern nach der Fahrzeugeinweihung präsentiert wurde, erklärte der Kommandant, Daniel Haltinner, dass 2019 fünf neue Kameradinnen und Kameraden in der Feuerwehr begrüsst werden durften. Zwei Angehörige quittieren ihren Dienst per Ende Jahr. Heidi Plüss beendet ihre Feuerwehr-Karriere nach 33 Dienstjahren. Für diese Leistung wurde sie entsprechend geehrt. Befördert werden durften die beiden Herren Hofstetter und Tudisco. Mauricio Hofstetter und Angelo Tudisco durften das Abzeichen als Korporal entgegennehmen.

Nebst Heidi Plüss wurde auch Hauptmann, Daniel Haltinner geehrt; dies für 35 Dienstjahre im aktiven Feuerwehrdienst. Kurz und bündig, wollte er die Schlussbesprechung abhalten, was er auch tat. Bevor er den offiziellen Teil mit den Worten «Gott zu Ehr – dem Nächsten zur Wehr» beendete, informierte er die anwesenden Gäste über eine Neubeschaffung, welche bis Ende Jahr eintreffen sollte. Es ist ein Mobiler-Gross-Ventilator (MGV). Dabei handelt es sich um ein regional einsetzbares Gerät. Das heisst: Die BF Migros kann mit dem Lüfter jederzeit über die Alarmzentrale (AZ) aufgeboten werden. Auch können die AdF zu speziellen Übungen von anderen Feuerwehren zugezogen werden. Ebenso neu ist, dass 2020 die Mannschafts- und Atemschutzübungen (ausgenommen Spezialübungen) doppelt durchgeführt werden. Aufgrund der kommenden Veränderungen im Migros Verteilbetrieb muss sich auch die BF den neuen Gegebenheiten anpassen, weshalb im neuen Jahr mit diesem Pilotversuch gestartet wird. 

Text und Foto: Daniel Kaspar

Meistgesehen

Artboard 1