Während fünf Sommer-Ferien-Wochen nutzten rund 100 Kinder den Oensinger Ferienpass. Das variantenreiche Programm wurde rege gebucht. Absagen oder Pannen gab es wenige. Das vierköpfige OK ist zufrieden.

Zu den Themen Sport, Kreativität, Natur und Tiere wurden 51 Kurse angeboten. Nur wenige mussten infolge knapper Teilnehmerzahl oder schlechter Witterung abgesagt werden.

Die angemeldeten Ferienpass Kinder generierten 351 Buchungen wovon das Lama-Trekking, Schildkröten halten, Badesalz und die VEBO-Bäckerei die absoluten Renner waren. Als Schlusspunkt organisierte die Jugendarbeit Oensingen für alle Kinder und Interessierte ein «Ferien-Finale» zum Thema Ferienpass. Es wurden fleissig alkoholfreie Cocktails gemixt und Impressionen aus den Kursen gezeigt.

Ohne Sponsoren, Gönner und Helfer nicht möglich

Dank der Unterstützung des lokalen und regionalen Gewerbes konnte der Ferienpass auch dieses Jahr zu einem familienfreundlichen Preis angeboten werden. Seit Jahren wurde dieser nicht erhöht. Ebenso arbeitet das vierköpfige OK mit Carmen Bobst, Sibylle Dübi, Cordula Virga und Sarah Wolf vollumfänglich ehrenamtlich für den Ferienpass Oensingen.

Das OK freute sich über die positiven Rückmeldungen und spricht allen Sponsoren, Gönner, und Helfern ein grosses Dankeschön aus.

Das Ferienpass Team Oensingen