Eppenberg-Wöschnau

Ein Bildkalender für Schönenwerd

megaphoneLeserbeitrag aus Eppenberg-WöschnauEppenberg-Wöschnau
..

Der Fotowettbewewrb der Kulturkommission machte die Gestaltung eines Bildkalenders möglich.

Am Samstag, 20. November, war es soweit: Der Ausgang des von der Kulturkommission Schönenwerd ausgeschriebenen Fotowettbewerbs und der Bildkalender konnten der Öffentlichkeit vorgestellt werden. So traf sich eine interessierte Gästeschar im Haus zum Park zur Vernissage. Daniel Poffa, Präsident der Kulturkommission, begrüsste die Gäste mit einigen Feststellungen zum Ablauf des Wettbewerbs. Nach anfänglich eher spärlichem Eingang von Fotoarbeiten, sei der Computer gegen Ablauf der Eingabefrist bei ihm «heissgelaufen». Alle diese Arbeiten seien in der Ausstellung ausgestellt, also auch jene, welche nicht im Kalender publiziert werden könnten. Die Idee, einen solchen Kalender zu gestalten, sei von Franziska Jenelten vorgebracht worden. Die Kommission habe den Ball aufgenommen und diesen Fotowettbewerb gestartet.

Keine einfache Aufgabe, 13 Bilder auszuwählen

In der Ausstellung seien die Fotos alphabetisch geordnet, ohne Wertung der Bildqualität. Schwerer sei es gewesen, die Bilder für den Kalender zu bestimmen, da je nach Jahreszeit auch ein entsprechendes Sujet habe gesucht werden müssen. Die Kommission habe an einer Sitzung diese Aufgabe salomonisch gelöst, und das Endprodukt liege nun vor. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer am Wettbewerb erhielt als Dankeschön einen Kalender. Wie die Ausstellung zeigt, waren die Stiftskirche, der Bühl und der Ballypark die bevorzugten Sujets. Auch andere Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Schönenwerd fanden natürlich das Interesse der Fotografinnen und Fotografen. Als Fazit kann festgehalten werden, dass alle Bilder eine hohe Qualität aufweisen. Man darf den Fotokünstlerinnen und -künstlern zu den Bildern gratulieren, zeigen sie doch unsern Ort als sympathische Wohngemeinde.

Ausstellung bis 11. Dezember

Die Fotografien werden noch bis zum 11. Dezember im Haus im Park während der normalen Öffnungszeiten ausgestellt. Die Bevölkerung ist eingeladen, dort einmal vorbeizuschauen. Da keine Kalender auf Lager produziert werden, muss er bestellt werden. An folgenden Orten ist dies möglich: Gemeindverwaltung Schönenwerd, Verwaltung Haus im Park, Schönenwerd, Drogerie Krähenbühl, Schönenwerd, oder beim Präsidenten der Kulturkommission, Daniel Poffa, Telefon 062 849 75 79. Bei den Institutionen und Geschäften jeweils während der Öffnungszeiten. Nach der Bestellung kann der Kalender, der zum Selbstkostenpreis von 25 Franken abgegeben wird, nach einigen Tagen abgeholt werden.

Bildlegende:

Bild FotografInnen:     Die im Bild gezeigten Fotografinnen und Fotografen machten den Kalender möglich. Am rechten Bildrand Kulturkommissionspräsident Daniel Poffa.

                                                                                                                                                         (Bild: ao.)

Meistgesehen

Artboard 1