Die Ressortverantwortliche, Elisabeth Kaiser, durfte den Anwesenden anlässlich der Bürgergemeinde-Versammlung vom Januar 2019 Sarah Weiske, Julia Smits und Angela Ferrara die Einbürgerungsurkunde übergeben sowie bekanntgeben, dass auch Sorin Voicu diese noch erhalten wird. Somit durfte Bürgergemeindepräsident Manfred Burki und die Anwesenden den 181-, 182-, 183- und 184igsten Dorfbürger willkommen heissen.

Der Forstverantwortliche, Ruedi Luterbacher, liess das Waldjahr 2018 Revue passieren. Seit 30 Jahren liefern die schweizerischen Landesforstinventare objektive und aktuelle Daten zum Schweizer Wald. Dabei werden schweizweit alle 10 Jahre auf 6500 gleichen Waldflächen Stichproben erhoben, so u.a. stets auch auf einer Probefläche im Wald der Bürgergemeinde Lohn. Die sogenannten Feldequipen holten sich im Oktober hier Daten bezüglich Baumarten, Baumdurchmessern, Baumhöhen etc. Somit tragen die Lohner Waldungen zu den Ergebnissen zum nächsten, d.h. zum 5. Landesforstinventar bei. Im Bereich Scheibenstand mussten im Verlaufe des Monats Dezember weitere 100 Bäume serbelnder Eschen gefällt werden. In Zusammenarbeit mit dem Forstbetrieb Wasseramt und dem Kanton wird beabsichtigt, eine Umwandlung dieser Fläche (von einem Eschen- zu einem Eichenwald) zu realisieren. Nachdem per Dekret das Bärenmoos ab 1. April 2018 zu einem Waldreservat mit Nutzungs- und Eingriffsverzicht erklärt wurde, sieht die Bürgergemeinde vor, im Bereich "Mülibüel" erneut naturschützerisch tätig zu werden und einen Buchenbestand von vielen Altbäumen in eine Altholzinsel umzuwandeln. Zudem soll der Baum des Jahres 2019, die Flatterulme, im Verlaufe des Jahres im Arboretum der Bürgergemeinde einen Ehrenplatz erhalten. Diese heimische Baumart ist bisher im Lohner Wald  nicht vertreten.

In einem Vortrag zum Thema "Entdeckungsreise in die Welt der Bienen" gab dann Erhard Luterbacher, passionierter Imker, faszinierende Einblicke in das eindrückliche Leben dieser wertvollen Insekten, ohne die unsere Wald anders aussehen würde.

Schliesslich hat die Bürgergemeinde-Versammlung das Budget 2019 mit kleineren Aufwandüberschüssen bei der Bürgergemeinde- sowie Forstrechnung gutgeheissen.