Derendingen

Donnschtigjass mit Familie Blaser aus Derendingen

megaphoneaus DerendingenDerendingen
..

Am 9.Juli 2020 fand der SRF 1 Donnschtigjass im Freilicht Museum Ballenberg statt. Urs, Priska und Jan Blaser aus Derendingen spielten um den berühmten Jasspokal am Jasstisch mit. Ebenfalls von der Partie war die 81.Jährige Telefonjasserin Paula Strahm. Desireé Ramseier wurde für das Kartenspiel Memorie eingesetzt. Coronabedingt durften etwa 100 Leute an diesem Jassabend live dabei sein. Neben den alten Gebäuden wurde vom SRF Team das Jasszelt, die Musikbühne ,"Hau den Lukas" und vieles mehr aufgestellt. Nach Meteo gings dann endlich los. Nach der Vorstellung beider Familien, wurde die erste Runde eingeläutet. Da sah es noch vielversprechend aus für die Familie Blaser. Leider drehte sich das Blatt zugunsten der Familie Bamerts aus dem Kanton Zürich vollends. Desireé konnte mit den 8 gewonnen Karten aus dem Memoriespiel die angewachsenen Differenzpunkten etwas reduzieren. Der Blaser Fanklub unterstützte mit Glockengeläuten und klatschen durch den ganzen Abend die Jassfamilie aus Derendingen. Bald war dann auch einmal die letzte Runde gespielt und die Siegerfamilie aus dem Kanton Zürich stand fest. Nebst musikalischen Einlagen wie Marianne Cathomen und den Gotthards und einem berühmten Gast aus der Bankenwelt, war es rundum ein gelungener und vor allem ein trockener Jassabend. Vor der Pokalübergabe hatte der Moderator "Salzi" noch einen kleinen Versprecher und ernennte die Familie Blaser versehentlich zum Sieger des Jassabends. Trotz der Niederlage hatten wir alle einen schönen Abend auf dem Ballenberg. Vielleicht klappt es ja beim nächsten mal. Foto SRF 1,  Bericht Paul Lüscher Derendingen.

Meistgesehen

Artboard 1