Recherswil

Die Radfahrer erkundeten die Hansestadt

megaphoneaus RecherswilRecherswil

Es war noch stockfinster, als der Car am Morgen um vier bei der Feumotech Richtung Basel Flughafen abfuhr. 24 noch etwas verschlafene Mitglieder des Radfahrvereins Recherswil starteten hier ihren dreitägigen Vereinsausflug nach Hamburg. Das erste Ziel war das neue Wahrzeichen der Stadt, die Elbphilharmonie. Die Radfahrer bestaunten den ausgefallenen Bau, wo keine Wand und keine Decke gerade ist und kein Fenster wie das andere. Auf der Hafenrundfahrt brachten die imposanten Frachtschiffe, beladen mit unzähligen Containern, die Passagiere ins Staunen. Die Speicherstadt faszinierte hingegen mit ihren alten Backsteinbauten, die vor allem Teppichlager und Museen beinhalten. Im Blockbräu, einer typischen Hamburger Beiz, genehmigten sich die Radler ein feines Nachtessen zu Livemusik. Am nächsten Tag erkundeten die Ausflügler die Stadt auf einer Sightseeingtour mit dem Bus. Ein Reiseleiter, der viel über die Sehenswürdigkeiten der Hansestadt zu berichten wusste und seine Ausführungen mit unzähligen Anekdoten würzte, brachte die Gesellschaft immer wieder zum Lachen. Ein Besuch der lauten, pulsierenden Reeperbahn durfte natürlich nicht fehlen. Weitere Attraktionen waren der Fischmarkt oder der botanische Garten. Mit vielen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck kehrte die Gesellschaft am Sonntag wohlbehalten nach Recherswil zurück.

RV Recherswil

Meistgesehen

Artboard 1