Birmenstorf

Die CVP Birmenstorf auf Besuch im Kantonsspital Baden

megaphoneaus BirmenstorfBirmenstorf
CVP Birmenstorf vor dem Partnerhaus KSB

CVP Birmenstorf vor dem Partnerhaus KSB

Das Spital ist ein Ort der Emotionen, der menschlichen Expertise und des rasanten technischen Fortschritts. Auf Einladung der CVP Ortspartei Birmenstorf trafen sich am Freitag, 25. Oktober rund drei Dutzend interessierte Personen aus Birmenstorf für einen Insider-Blick ins Kantonsspital Baden (KSB). Obwohl Edith Saner, Grossrats-Vize-Präsidentin für die CVP, im KSB arbeitet, liess sie es sich nicht nehmen, bei diesem Ausflug dabei zu sein. 

Adrian Schmitter, CEO KSB, stellte den Betrieb vor und gewährte spannende Einblicke in die Herausforderungen der Gesundheitsbranche. Wir beschäftigten uns mit der Frage, welchen Einfluss unser Wohlstand, die zunehmende Vollkasko-Mentalität der Menschen und der demografische Wandel auf das Gesundheitswesen haben. Sicher ist, dass das Ostaargauer Kantonsspital in Baden zu den zwei am besten rentierenden Spitäler des Landes gehören. Hier arbeiten rund 2'600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 57 Nationen, darunter auch fast 400 Lernende. 

Ein Spital ist heute permanent gefordert, sich zu verändern und auszurichten: Auf mehr ambulante, statt stationäre Behandlungen und auf die Digitalisierung und den medizinisch-technischen Fortschritt. Für den künftigen Erfolg ist es enorm wichtig, mit den Besten Kooperationen einzugehen und in der angewandten Forschung mitzuwirken. Zu diesem Zweck hat das KSB eine Innovationsstrategie entwickelt und im Partnerhaus den «Health Innovation Hub» gegründet. Unsere Gruppe ist sehr beeindruckt von der Art und Weise, wie sich das KSB auf die Herausforderungen ausrichtet. Heute wird rund 1/3 des Umsatzes mit ambulanten Behandlungen erzeugt. Dies wird nun stark forciert. Auf eine Frage aus der Runde wagt Adrian Schwitter die Prognose, dass in etwa 15-20 Jahren ein Gleichstand von ambulant und stationär eintreten wird. 

Im Anschluss an den Vortrag hatte die Gruppe die Gelegenheit zu einer ganz speziellen Führung im Spital. So durften wir mit Hygieneüberzügen den Operationssaal im Kubus-Ambulatorium besichtigen, und es wurde erklärt, wie so ein ambulanter Eingriff abläuft. Von verschiedenen Punkten des Rundgangs aus eröffnete sich der Blick auf die Grossbaustelle des zukünftigen Spitals, dem neuen Gesundheits-Campus. Ob es die Planung wohl geschafft hat, das neue Spital derart flexibel zu konzipieren, dass er auch noch in 20 Jahren ein optimales Arbeiten erlaubt? Zum Abschluss der Führung durfte die Gruppe zum Sonnenuntergang den Rundblick von der Helikopter-Plattform auf dem Partnerhaus geniessen. 

Bei einem gediegenen Apéro gab es zum Schluss im Restaurant Horizonte ganz viele Eindrücke zu diskutieren. CVP-Ortspräsident André Siegrist nutzte den Moment, um allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Interesse zu danken.

Für die Ortspartei CVP Birmenstorf: Marianne Stänz-Zehnder

Meistgesehen

Artboard 1