Hersiwil

Der Holzbildhauer Lee Bohnenblust und der Fotograf Jürg Schor stellen gemeinsam aus

megaphoneaus HersiwilHersiwil
An der Vernissage

Lee Bohnenblust (l) und Jürg Schor

An der Vernissage

Der Holzbildhauer Lee Bohnenblust und der Fotograf Jürg Schor stellen gemeinsam im NäijereHuus in Hersiwil aus.

Die Skulpturen von Lee Bohnenblust und die Fotografien von Jürg Schor schaffen zusammen stimmungsvolle Räume. Im Dialog der unterschiedlichen Werke entsteht eine spürbare Ruhe. Ob Fotografie oder Skulptur, das Auge sucht sich einen Weg, es macht einen „Wald“-Spaziergang über und durch verschlungene Formen hin zu überraschenden Bild- und Farbenwelten bis zum „Baum des Lebens“ im Garten.

Als Lee Bohnenblust vor etwa zehn Jahren spontan mit dem Schnitzen an halbmorschen Obstbaumästen begann, knüpfte er an Erfahrungen aus seiner Kindheit an. Waren es damals die Früchte und Stecken, die ihn an den Bäumen interessierten, sind es heute die Stämme und Äste. Aus ihnen schnitzt er nun in seinem Atelier in Leuzigen seine Holzskulpturen. In seiner Arbeitsweise lässt er sich intuitiv durch die ursprüngliche Form der Stämme und Äste leiten. Geschwungene organische Formen, Höhlungen, Verästelungen, Geranke und Blattwerk bilden sich heraus und weisen wieder zurück auf die ursprüngliche Erscheinung der Äste. Ein kreativer Kreis schliesst sich.

Jürg Schor besuchte verschiedene Aus- und Weiterbildungen in unterschiedlichen Spezialgebieten der Fotografie und schloss später einen Diplomlehrgang an der Schule für digitale Fotografie in Luzern ab. Er bearbeitet hauptsächlich freie Fotografie-Projekte, entwickelt Bildkonzepte und setzt sie technisch und gestalterisch in seinem Atelier in Solothurn oder draussen in der Natur um. Das Themenspektrum reicht dabei von Mensch und Natur über Architektur bis zur Werbung. Gerade in der Natur üben oftmals die kleinen, scheinbar unwichtigen Details eine grosse Faszination auf ihn aus. Manchmal ist nicht die technisch perfekte Aufnahme massgebend und wichtig, sondern der "richtige" Moment, die erzeugte Stimmung und die Bildwirkung.

Für die Doppelausstellung in der Galerie NäijereHuus zeigt Jürg Schor mehrheitlich Fotografien, die inhaltliche Bezüge zu den Arbeiten des Holz-Bildhauers Lee Bohnenblust herstellen. Die Bilder zeigen mystische, zauberhafte Landschaften, faszinierende Baumgruppen sowie teils künstlerische, abstrakt wirkende Interpretationen des Waldes. Mit einigen ausdrucksstarken Portraits gibt Jürg Schor ausserdem einen Einblick in das kreative Schaffen des Holz-Bildhauers.

Die Ausstellung dauert bis am 12. Mai.

Die Öffnungszeiten: Mi/Fr 18 – 20 Uhr, Sa/ So 14 – 17 Uhr

gsh

Meistgesehen

Artboard 1