Frauen aus acht verschiedenen Nationen haben im Kurs, welcher von so!mobil, Pro Velo Solothurn und dem Alten Spital organisiert wurde, Velofahren gelernt.  

Im Mai und Juni hat so!mobil, Pro Velo Solothurn und das Alte Spital den vierten Velofahrkurs für Frauen organisiert. 15 Frauen aus acht verschiedenen Nationen haben die Chance gepackt und sich vorgenommen Velofahren zu lernen. Viele Frauen haben sich zum ersten Mal auf ein Velo gesetzt. Gemeinsam mit ehrenamtlichen Helferinnen haben sie während sechs Abenden den Drahtesel gezähmt – erst die Balance halten, Kurven und geradeaus fahren, anschliessend Handzeichen geben und zurückschauen. Es wurde viel gelacht, sich gegenseitig geholfen und fleissig geübt. Die Polizei Stadt Solothurn hat den Kurs unterstützt und den Teilnehmerinnen Verkehrskunde vermittelt sowie das korrekte Verhalten im Strassenverkehr. Zum erfolgreichen Kursabschluss haben die Frauen ihr Diplom erhalten und einen Velohelm geschenkt bekommen.

Um die neu erworbenen Fähigkeiten weiter zu trainieren, ist nach den Sommerferien ein Fortsetzungsangebot geplant. Einmal pro Woche treffen sich Frauen, die das Velofahren weiter üben und Routine erlangen möchten, um gemeinsam mit Helferinnen das Fahrerlebnis zu geniessen.