Deitingen

Das Schuhhaus Emch zeigt sein neues Gesicht

megaphoneLeserbeitrag aus DeitingenDeitingen
Vater Ernst "Aschi" Emch mit Fabian, Samuel, Kathrin und Nico.

Familie Emch

Vater Ernst "Aschi" Emch mit Fabian, Samuel, Kathrin und Nico.

Für viele KMU im Detailhandel herrscht durch den zunehmenden Onlinehandel eine grosse Ungewissheit. Der stationäre Handel wird gemäss Experten dadurch zunehmend bedroht werden. Ein Grund den Kopf hängen zu lassen? – Nicht für das Schuhhaus Emch in Deitingen.

Das Schuhhaus Emch in Deitingen war seit November 2018 im Umbau und zeigt nun sein neues Gesicht. Der letzte grosse Umbau fand im Jahr 2006 statt und nun wollten es Ernst «Aschi» Emch und seine Frau Kathrin nochmals wissen.

«Zu Beginn sollte der Eingangsbereich neugestaltet werden aber das Eine ergab das Andere und nun können wir unserer Kundschaft ein völlig neues Geschäft präsentieren», erzählt Aschi mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Mit der Vergrösserung der Ladenfläche wurde auch darauf geachtet, die Beleuchtung anzupassen und charakteristische Dinge wie die Kinderspielecke oder die Kaffee-Ecke neuzugestalten.

Das Ganze brachte viel Arbeit mit sich aber zum Glück für Aschi und Kathrin konnten sie auf Ihren Architekten Charles Breitenstein, auf das Schuhhaus Emch-Team und auf die Unterstützung Ihrer drei Söhne Samuel, Fabian und Nico zählen.Seit Frühling 2018 sind alle drei im Familienbetrieb mit dabei und versuchen mit Ihren unterschiedlichen Kompetenzen so viel wie möglich einzubringen.

Die Nachfolger sind in den Startlöchern und der fast sechsmonatige Umbau wir anfangs April abgeschlossen. Gute Voraussetzungen auch in Zukunft das Fachgeschäft für Qualitätsschuhe zu sein.

Meistgesehen

Artboard 1