Das engagierte Team der Jungen Wirtschaftskammer Solothurn sagt euphorisch: «Vielen Dank für dieses tolle Märetfest-Wochenende.»

Die Mojitobar auf dem Klosterplatz ist ein fester Bestandteil im lebendigen Treiben des Märetfests in Solothurn. Das Motto lautete auch in diesem Jahr «Limetten für eine gute Sache».

Es war wohl die sonnendurchflutete Stimmung der letzten Tage, welche die Lust auf die minzfrischen Mojitos weckte. Dank vielen verkauften Limetten-Drinks kann die eindrückliche Summe von CHF 5'000.- an den Verein EFG-ED (Einsatz für die Gesellschaft und Entlastungsdienst für Familien mit Behinderten) übergeben werden. «Ich bin stolz auf die Crew, die sich während 2 Tagen mit viel Herzblut für diese gute Sache eingesetzt und nach Kräften gearbeitet hat. Der Geist unseres Vereins tritt während solchen Anlässen besonders hervor», sagt Chef-Organisator und Vorstandsmitglied Ivan Ruetsch mit einem müden, aber auch einem erfüllten Gesichtsausdruck.

Gilles Ducaud, diesjähriger Präsident der Jungen Wirtschaftskammer Solothurn, bringt seine Freude so zum Ausdruck: «Allen unseren Gästen senden wir auf diesem Weg ein von Herzen kommendes «Merci» zu. Dank den vielen Besuchern an unserer Mojitobar können wir nun den Scheck an den Verein EFG-ED übergeben. Unser Einsatz wird im 2014 natürlich weitergeführt.»

So heisst es auch im nächsten Jahr «Limetten für eine gute Sache».