Wangen bei Olten

Dank an die Wangner Bevölkerung für den herzlichen Empfang

megaphoneaus Wangen bei OltenWangen bei Olten
Schmutzli, Eselinnen, Samichlaus und Dienerin sind bereit für den 20. St. Nikolaus-Einzug in Wangen b.O.

St. Nikolaus mit seinen Helfern

Schmutzli, Eselinnen, Samichlaus und Dienerin sind bereit für den 20. St. Nikolaus-Einzug in Wangen b.O.

Einen Tag vor dem Nikolaustag begrüsste die Wangner Bevölkerung zum 20. Male den hl. Nikolaus mit seinen lieben Helfern. Beim Wegkreuz Gheidstrasse erwarteten die Kinder und Erwachsenen voller Freude den Samichlaus. Mit archaischen Treichelklängen, begleitet von farbig leuchtenden Iffelen, kam der Einzugstross vom Bornwald aus der Dunkelheit über das Gheid zu den wartenden Menschen.  Erfreut über den grossen Empfang forderte der weissbärtige alte Mann die Kinder und Erwachsenen auf, ihm zu folgen. Die Delegation der Stiftung Arkadis Sonnenblick Olten fügte sich mit ihren Glocken in den Einzugstross ein und begleitete den Samichlaus, die Dienerin und den Schmutzli mit den beiden Eselinnen zum Bärenzunfthüsli. Dort angekommen, bedankte sich der Samichlaus bei den Kindern und der Bevölkerung für den grossen und herzlichen Empfang in Wangen bei Olten. Seinen Dank richtete er auch an all die unzähligen Helferinnen und Helfer der St. Nikolausgesellschaft Wangen b.O. (SNGW), der St. Nikolaus-Gruppe Olten mit ihren Treicheln und Iffelen, sowie der Stiftung Arkadis, die es ihm ermöglichen, den Menschen eine grosse Freude zu bereiten. Müde vom langen Weg aus Myra nahm der Samichlaus gerne auf dem schönen bereit stehenden Stuhl Platz. Gespannt lauschte er den Versli und Liedern der Kinder, die ihm dabei viel Freude bereiteten. Der Schmutzli und die Dienerin überreichten den Kindern feine, leckere Gaben. Die grosse Menschenschar konnte sich derweil bei heissem Chlausetee oder Glühwein mit einer Grillbratwurst aufwärmen und stärken. Am Nikolaitag besuchte der gütige und weise Samichlaus mit seinen Helfern viele Kindergärten, Schulen, Altersheime und Familien. Auch wurden diverse Selbsthilfegruppen, wie Fokus plus, Polyarthritis, etc. besucht. Dafür nahm sich der gütige Mann viel Zeit. Nach mehreren Tagen in Wangen macht sich der barmherzige Mann mit seinem Tross auf den Heimweg zurück nach Myra. Die SNGW bedankt sich bei der Wangner Bevölkerung herzlich und kann mit Genugtuung die Spende für die Kinderspitex Nordwestschweiz grosszügig aufrunden, um die kranken Kinder und Angehörigen in der Region zu unterstützen. Die St. Nikolausgesellschaft Wangen b.O. wünscht allen besinnliche Adventszeit, lichtvolles Weihnachtsfest mit gesundem und fröhlichem Jahreswechsel.

Meistgesehen

Artboard 1