Lommiswil

Damenriege Lommiswil «on the road»

megaphoneaus LommiswilLommiswil
Vierzig Frauen gut gelaunt auf der Vereinsreise

Vierzig Frauen gut gelaunt auf der Vereinsreise

Endlich war es wieder so weit. Vierzig Frauen der Damenriege Lommiswil und der Carchauffeur Philipp Späti trafen sich am frühen Auffahrtsmorgen, um eine viertägige Reise in Angriff zu nehmen. Dieses Mal führte sie nach Italien ins Piemont. Die Aussicht auf warme und sonnige Tage trug dazu bei, dass die Frauen schon am frühen Morgen in Hochstimmung waren. Nicht klar war dabei, ob der Chauffeur als einziger Mann auf dieser Reise jetzt zu beneiden oder zu bemitleiden war. Die Reise führte am ersten Tag via Aosta bis nach Alba. Der Zwischenhalt in Aosta konnte schon für eine erste Shoppingtour genutzt werden. Auf dem Weg nach Alba stand noch der Besuch einer Reisfarm auf dem Programm. Qualitativ hochstehender Risottoreis landete zum Abschluss der Besichtigung dann auch in den Koffern der Turnerinnen. Die Besichtigung der Stadt Turin und abschliessend ein mehrgängiges, typisch piemontesisches Nachtessen prägten den zweiten Tag. Bei einer Reise ins Piemont darf die Weindegustation nicht fehlen. So war auch noch die Besichtigung eines Weingutes in der Nähe von Asti angesagt. Dabei wurden die edlen Tropfen nicht nur degustiert, sondern natürlich auch im Stauraum des Cars mit nach Hause genommen. Die Heimfahrt führte am vierten Tag über Stresa zurück nach Lommiswil. Die Tage waren geprägt von Italianità - unvergessen und einmalig.      

Von Monika Wyss

Meistgesehen

Artboard 1