Möhlin

Cycling Team KIBAG-CKT geht in die Saison 2020

megaphoneLeserbeitrag aus MöhlinMöhlin

Team KIBAG-CKT geht in die Saison 2020

(pd) Kurz vor Weihnachten startete das Team KIBAG-CKT mit einem Kick-off in die kommende Saison beim offiziellen Fahrzeugsponsor MAZDA Wendelspiess in Möhlin. Erste Informationen und Bekleidung standen neben einem feinen Weihnachtsapero im Vordergrund.

Wir konnten mit der Teamführung einen Rückblick sowie in die Zukunft schauen:

Wie sind sie zufrieden mit der vergangenen Saison?

Das erste Jahr mit unserem Hauptsponsor KIBAG hat alle Erwartungen übertroffen mit 14 Siegen, darunter die nationalen Meistertitel der Schweiz und Kosovo sowie den des Kanton Aargau. Unsere Mischung aus routinierten und jungen wilden Sportlern hat sich bewährt.

Ist es schwieriger geworden Sponsoren zu begeistern für den Radsport?

In der Tat ist es nicht einfach, aber mit viel Willen und Kontakten ist vieles möglich. Und das auch Erfolg ohne sechsstelliges Budget möglich ist, haben wir bewiesen. Wir bieten unseren Sponsoren ein absolut einzigartiges Preis- Leistungsverhältnis im Sportbereich. Mit dem neuen Co-Sponsor CKT Bikes konnten wir einen weiteren wichtigen Schritt tun. Den Fahrern stehen mit CKT qualitativ hochwertige Carbon Rahmen zu Verfügung, die sogar in den Teamfarben designt wurden.

Im Team gibt es nur wenige Fahrerrotationen?

Auch das spricht für unsere Arbeit. Alle Fahrer verlängerten die Verträge mit Ausnahme solcher die sich aus dem Rennbetrieb zurückziehen. Das ein diesjähriger Profi wie Jonas Döring sich anschliesst erfreut besonders. Mit Kevin Zürcher und Pascal Biland bleiben wir uns treu und geben Fahrern jenseits der U23 Klasse die Möglichkeit sich in unserem guten Umfeld ihrer Karriere neue Impulse zu versetzen. Total werden 13 Fahrer in die Saison 2020 gehen.

Thema Profi Team KIBAG-CKT?

Das ist noch kein fixiertes Thema, obwohl wir wohl mit dem Gedanken gespielt haben eine UCI Continental Lizenz zu lösen. Aber die Vorteile einer solchen Lizenz halten sich für uns in Grenzen.

Wie sieht der Rennkalender 2020 aus?

Der ist noch in der Pipeline. Wir werden aber sicher beim GP Ticino Mitte März an den Start gehen. Der Saisonhöhepunkt wird die Tour of Kosovo sein, wo wir als "Heimteam" brillieren möchten. Dazu planen wir vorwiegend Rennen in der Schweiz, Deutschland, Oesterreich und Frankreich aber auch anderen Nationen.

Stichwort Kosovo?

Durch unseren guten Kontakt im Kosovo und unserem talentierten Fahrer Blerton Nuha, der vielleicht bei den olympischen Spielen starten wird, möchten wir den Weg mit kosovarischer Lizenz weiter gehen. Der Team-Hub ist weiterhin im Fricktal, wo auch nicht weniger als 11 Fahrer in der Region zu Hause sind. Das vereinfacht die Kommunikation zwischen Management und Sportlern.

Viel Erfolg im neuen Jahr!

www.newcyclingteam.tk

Meistgesehen

Artboard 1