Die CVP von Deitingen traf ins Schwarze

Die CVP in Deitingen gehört bei den Gemeindewahlen zu den strahlenden Sieger, wurde doch der freigewordene Sitz der SP dazu gewonnen. Da die SP nicht mehr zur Wahl antrat, wusste im Vorfeld niemand so recht, wo und wem dieser Sitz zu gute kommen wird.

Die CVP Partei gehörte in der Gemeinde schon immer zu der wählerstärksten Partei. Mit dem Wahl-Spruch "Weil Erfahrung zählt!" wurde im Vorfeld bei der Dorfbevölkerung für den Abstimmungssonntag geworben. Mit einer vierer Liste trat man zur Wahl an. Diese Liste konnte mit Abstand die meiste Erfahrung im Gemeindewesen nachweisen.

War doch darunter unter anderem Bruno Eberhard, Gemeindepräsidenten(bisher), Jürg Schärli welcher schon Ein-Sitz in der Baukommission hatte, Franziska Sterchi-Jäggi (bisher Ersatz-Gemeinderat) und Martin Joss welcher in anderen Gemeinden schon das Schulwesen unter sich hatte.

Wahlsonntag ist für eine Partei, auch der jeweilige Zahltag.

So kam es am Sonntag, 21. Mai 2017 in der Gemeinde Deitingen zu einem Exploit. Konnte die CVP Ortspartei doch vier von sieben Sitzen besetzen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an das Stimmvolk, für das von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen in die Liste 2, "Weil Erfahrung zählt".

Der neue Gemeinderat setzt sich für die Amtszeit 2017-2021 wie folgt zusammen: Bruno Eberhard (CVP), Franziska Sterchi-Jäggi (CVP), Jürg Schärli (CVP), Martin Joss (CVP), Michael Tüfer (SVP), Benedikt Meyer (FDP), Jan Binzegger (FDP).

Auch wurde an diesem Wahlsonntag, Bruno Eberhard nominiert für das Gemeindepräsidium.

Am 02. Juli 2017 finden noch die Bürgerratswahlen statt. Die Kandidaten der CVP Deitingen werben mit gemeinsam für Ihr Dorf, Liste 1 um die Gunst der Wählerschaft. Es treten an, Urs Schläfli (bisher), Christoph Juchli (bisher), Philippe Gobet (bisher), Christian Flury und Stephan Moser.