Bundes- und Jungbürgerfeier vom 31. Juli 2016

Gastreferent Heinz Frei Rollstuhlsportler, Oberbipp (Etziken)

Impressionen von der diesjährigen Feier.

(1) In der Gemeinde Deitingen findet schon über viele Jahre hinweg die Bundes –und Jungbürgerfeier am letzten Tag des Monats Juli statt. Dieser Anlass organisiert und führt für die Gemeinde das Jodlerchörli durch und jeweils im Wechsel der vier Parteien, wird durch den Abend geführt. Diesmal war die CVP Ortspartei an der Reihe. (Die Schwarzen, wie man Sie auch noch gerne nennt)

Die Familienpartei entschied sich für einen Gastreferenten, aus dem Bereich Sport. An diesem Sonntag, zog doch immer wieder Regen über die Gemeinde nieder. Ab ca. 16 Uhr meinte es Petrus gut und der Sommer kehrte zurück. Die Jodler waren zuversichtlich, und es sollte Ihnen Recht geben, dass sie sich entschieden, die Feierlichkeiten draussen auf dem Platz des schönen Zweien Areals auszutragen.

(2)Bevor die offizielle Feier eröffnet wurde, brachte der Gemeindepräsident Bruno Eberhard den geladenen Gästen, (alle neu zugezogenen Einwohner und die Jungbürger) beim Apero und Nachtessen das Dorfleben ein wenig näher.

Um 20 Uhr wurde die Feier offiziell durch die Musikgesellschaft eröffnet. Nach einer kurzen Programmvorschau durch CVP Ortsparteipräsidentin Franziska Sterchi, lud Sie den Gastreferent Heinz Frei, Rollstuhlsportler aus dem ehemaligen Etziken, auf die Bühne.                        

(3)Mit seinen Worten nahm er die Zuhörer mit auf eine Reise, welche Möglichkeiten und Chancen uns das Leben auch immer bringt. Er gab auch den Jungbürger mit auf den Weg, dass man im Leben immer eine Motivation und Ziel vor Augen haben sollte, damit das Leben für jeden, auch tagtäglich von neuem lebenswert sein kann. Als Dank für seinen Auftritt wurde ihm ein Korb voller Energie in Form von Lebensmittel vom Eicher Hof (Schachen)überreicht, welche er bis zu seiner Reise nach Rio auch sicher noch gebrauchen kann. Wir wünschen schon heute, Heinz Frei alles nur erdenklich Gute und viel Erfolg bei seinen Wettkämpfen und die Herausforderung welche dort anstehen werden.

(4)Nach dem Auftritt des Jodlerchörli mit ihrem Lied "Ä gschänkte Tag" wurde Ihnen für Ihr Engagement über mehr als 50 Jahren des organisieren und durchführen dieses Anlasses, in Form eines kräftigen Applauses gedankt. wie auch am Heinz Niggli für seine Dienste der Ton- und Bildtechnik.

Als die Dämmerung einbrach, standen die Jungbürger/innen im Mittelpunkt.

Wussten Sie, dass es einen Tele Deitingen mit der Sparte Tageschau/News gibt?

Doch seit dem 31. Juli 2016 ist dies Tatsache und der Moderator Jan Frei (Sohn des Heinz Frei) konnte vom Raubüberfall auf die Raiffeisenbank, Flüchtlinge, Schwingfest 2017 und mit einer Liveschaltung auf das Gelände der JVA die Jungbürger/innen gekonnt in den Mittelpunkt stellen.

Dieses Jahr erlebten die 18 Jährigen zu Ihrer Volljährigkeit, in der Geschichte der Gemeinde Deitingen, eine Premiere. Nach der Vereidigung, dem übergeben der Bundesverfassung und des Geschenkes, diesmal war es ein Badetuch (Motiv schöne Schweiz)

(5) wurde Ihnen ein persönlicher Jungbürgerbrief in Form einer Urkunde mit Ihren Pflichten und Erwartungen als mündige Bürger überreicht. Abgeschlossen wurde dieser Akt,

mit dem Schweizerpsalm, welche durch die Musikgesellschaft begleitet wurde.

(6)Zum Abschluss dankte Franziska Sterchi allen, die zum guten Gelingen der Feier mitgeholfen haben.

Danach wurde das 1.Augustfeuer entfacht und die kleinsten von Deitingen zogen mit Ihren Lampions um das Areal des Schulhaus Zweien.