Stefanie Opatz erhielt anlässlich der letzten Bürgergemeinde-Versammlung die Einbürgerungs-Urkunde von Lohn überreicht. Mit ihr zählt die Bürgergemeinde Lohn mittlerweile 1101 Personen im Dorf sowie im In- und Ausland. Die Bürgergemeinde Lohn vergrössert sich weiter: Ein weiteres Gesuch zur Einbürgerung wurde von der Gemeindeversammlung und zwei andere vom Bürgerrat einstimmig gutgeheissen.

Zudem hat der Bürgerrat Lohn die Wahlen des Gemeindepräsidenten, des Bürgerrats und der Rechnungsprüfungskommission validiert.

Einstimmig wurden in stiller Wahl die Funktionäre der Bürgergemeinde Lohn gewählt: Manfred Burki, Gemeindepräsident (zuständig für Finanzen, Verwaltung); Rolf Luterbacher (Vizepräsident); Elisabeth Kaiser (Einbürgerungen), Marlis Halter (Öffentlichkeitsarbeit); Rudolf Luterbacher (Forstwesen). Als Ersatz-Bürgerräte amten wie bisher Peter Neuenschwander und Martin Kunz. Als Verwalterin führt Anita Hongler die anstehenden Geschäfte. Zuständig für die Bürgerschreiberei ist Anita Antener. Martin Kunz ist weiterhin zuständig für das Forsthaus.

Weiter konnte die Beanstandung des Zustandes rund um das Waldhaus mit dem Kantonalen Amt für Wald, Jagd und Fischerei bereinigt werden. Ein entsprechendes Baugesuch hat der Souverän deshalb verabschiedet. Dieses beinhaltet die Erstellung eines Schopfes für die Unterbringung von Bänken und Zubehör, sowie Brennholz für das Waldhaus und den neuen Standort des Mergeldepots. Nach der Verwirklichung des Vorhabens wird der Baustellenwagen im Bereich des Waldhauses entfernt.