Neuendorf

Budget 2020 der röm.-kath. Kirchgemeinde Neuendorf

megaphoneaus NeuendorfNeuendorf

An der kürzlich abgehaltenen Gemeindeversammlung der röm.-kath. Kirchgemeinde Neuendorf waren 26 Stimmberechtigte anwesend. Das Budget 2020 rechnet mit einem Aufwand von Fr. 545‘946 und einem Ertrag von Fr. 551‘715, was einen Ertragsüberschuss von Fr. 5‘769 ergibt. Im Budget 2020 sind weitere Fr. 60‘000 als Vorfinanzierung für das Pfarreiheim berücksichtigt. Basis ist der unveränderte Steuerfuss von 20 Prozent.  Dieser gab zu Diskussionen Anlass, wurde aber dann doch, wie auch das Budget 2020, von den Stimmberechtigten mehrheitlich gutgeheissen.

An den letzten beiden Kirchgemeindeversammlungen wurde bereits über das Vorhaben Pfarreiheim informiert. Dieses Vorhaben wird jetzt konkret angegangen und die Stimmberechtigten genehmigten für den nächsten Schritt einen Kredit über Fr. 32‘000. Dieser ist  für eine Machbarkeitsstudie, welche als Entscheidungsgrundlage für die Auswahl des Standorts dienen soll, und die anschliessende Vorstudie am gewählten Standort, welcher an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung im Frühling bestimmt wird. Nicht alle Anwesenden waren mit dem Bau eines Pfarreiheims einverstanden und einige wollten ohne Machbarkeitsstudie starten und direkt einen Neubau auf dem Land südlich des Friedhofs, welches der Kirchgemeinde gehört, angehen. Schlussendlich folgten die Stimmberechtigen aber dem Antrag des Kirchgemeinderates und bewilligten den Kredit. Somit kann ein wichtiger Schritt Richtung Pfarreiheim gemacht werden.

Das weitere Kreditbegehren von Fr. 40‘000 für die Aussenrenovation der St. Stephans-Kapelle wurde ohne grosse Wortbegehren einstimmig gutgeheissen.

Mit grosser Freude wurde auch die Nachricht aufgenommen, dass ab 1. März 2020 das Seelsorgeteam des Pastoralraums Gäu mit Fabian Frey als Pfarreiseelsorger verstärkt wird.

Meistgesehen

Artboard 1