Dulliken

Betreutes Wohnen im Alter (BIA)

megaphoneaus DullikenDulliken

Projekt Brüggli Park; Bauherrschaft und Handwerker feierten das Aufrichtefest

Den für ein Aufrichtefest so typische Richtbaum haben die meisten auf der Baustelle leider gar nicht bemerkt. Tatsächlich stach das kleine, schön geschmückte Tännlein auf dem Dach der BIA beim Betreten der Baustelle nicht ins Auge. Dafür umso mehr die Handwerker in Arbeiterhose und Leuchtweste, die Behördenvertreter und die Bauherrschaft in zivil. Sie alle haben dafür gearbeitet, dass das Projekt Brügglipark heute so weit fortgeschritten ist, oder tun es immer noch.

Im Rohbau des zukünftigen Ärztezentrums Brüggli Park AG wurden die Gäste vom Festorganisator Oliver von Arx (Baukommission BIA) empfangen. Der Präsident der Verwaltung BIA, Daniel R. Frey, dankte mit einem Kurzreferat allen für ihren Einsatz zu Gunsten des Projektes Brüggli Park und unterstrich dies mit einigen Kennzahlen über den Bau. «Schlussendlich ist es aber ein Tag für die Bauarbeiter, weil sie umgesetzt haben, was andere geplant haben», meinte der Präsident und gab den Start zum Essen frei. Unterstützt vom Catering des Alters- und Pflegeheims Brüggli (Peter Richard) wurden die Anwesenden kulinarisch verwöhnt.

Auch die ausführenden BK-Architekten, vertreten durch die anwesenden Herren Alexander Brun, Daniel Kieliger und Werner Mahler freuten sich zusammen mit den Vertretern der Firma Wüest, Geschäftsführer Marc Staffelbach und Bauleiter Markus Andrik, über den unfallfreien Baufortschritt und die gute Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft. Als kleines Dankeschön war es Daniel Kieliger und Markus Andrik vorenthalten der BIA als Ansporn für ihr innovatives Projekt einen Check zu überreichen. Rührend war auch das gemeinsame Geschenk einer Geiss an das Brüggli und die BIA von den gleichen Herren mit dem Ziel, dass die Geiss, welche noch vom alten Tiergarten alleine übrig blieb (diese weilt wegen den Bauarbeiten im Mühlitäli) wieder ein Gschpänli hat.

Martin Henzmann

Meistgesehen

Artboard 1