Die beiden Organisationskomitees von bellach.bewegt und selzach.bewegt trafen sich zu einem Schlussabend. Der Abend wurde von den Bellachern organisiert, die das Bewegungsduell verloren hatten. Dabei gab Andreas Hänggi, OK-Präsident, auch gleich bekannt, dass Selzach nächstes Jahr wieder mitmachen wird. Selzach war das erste Mal dabei und hat 8000 effektive Bewegungsstunden (2,6 Stunden pro Einwohner) gesammelt. Dabei haben die Schulen von Selzach mehr als ein Drittel der Stunden zum guten Resultat beigesteuert. Hänggi hofft zudem, dass Bellach wiederum als Duellpartner zur Verfügung steht. Das allerdings scheint noch nicht ganz klar. Das Bellacher OK, das das Bewegungsduell jetzt fünf Mal durchgeführt hat, ist noch nicht ganz schlüssig, wie es weitergeht. (rm)