Auch dieses Jahr lud die Stadtmusik Solothurn zum Bauernhofkonzert und spielte in der vollbesetzen Scheune des Rosegghofes Melodien in ganz unterschiedlichen Klangfarben. Im Verlaufe des Konzertes konnten die diesjährigen Jubilare geehrt werden. Neben Literatur aus der Sparte Unterhaltung nutzten der Dirigent Anton Helscher und die Musiker die Gelegenheit, ihr Aufgabe- und Selbstwahlstück sowie die beiden Märsche für das Eidgenössische Musikfest in Montreux nochmals vor dem grossen Anlass öffentlich aufzuführen. Und dies unter erschwerten Bedingungen – überdeckte doch der Regen, der auf das Scheunendach prasselte, beinahe die Pianostellen. Der Verein wird in Montreux am Samstag, 18. Juni um 9.05 Uhr vor der Jury spielen und um die Mittagszeit auf der Parademusik-Strecke zu hören und zu sehen sein. Nach dem Musikfest wird die Stadtmusik vor den Sommerferien noch am Promenadenkonzert auf dem Friedhofplatz, welches am Donnerstag, 30. Juni um 19.30 Uhr stattfinden wird, aufspielen.