Die Stadtmusik Solothurn lud am vergangenen Sonntag zum Bauernhofkonzert auf dem Rosegghof ein. In der Scheune konnten die zahlreich erschienenen Besucherinnen und Besucher gemütlich beisammen sitzen, währenddessen die Musik ein abwechslungsreiches Konzert unter der Leitung von Anton Helscher bot.

Der Verein spielte Literatur aus seinem breit gefächerten Repertoire – zu hören waren nebst moderner Unterhaltungsmusik auch Klassisches, Märsche und Polkas sowie ein Solo auf dem Alphorn, gespielt von Karin Tschumi. Extra für die vielen anwesenden Kinder wurde die Titelmelodie aus der Fernsehserie „Biene Maja“ vorgetragen. Traditionsgemäss wurde das Konzert mit dem Solothurner Marsch beendet.

Während des Konzerts wurden vom Rosegghof-Team und Helfern der Stadtmusik Getränke, Raclette und Kuchen angeboten.

Vor den Sommerferien stehen für die Aktiven der Stadtmusik Solothurn noch einige Anlässe auf dem Programm. So nehmen sie Mitte Juni am Wasserämter Musiktag in Etziken teil und anfangs Juli umrahmen sie das Jubiläumsfest 160 Jahre Turnverein Solothurn-Stadt musikalisch.