Lee Bohnenblust zeigt im Raum am unteren Winkel 6 vom 24. November bis 14. Dezember seine neuen Holzskulpturen. Diese Werke hat er in den vergangenen zwei Jahren in seinem Atelier in Leuzigen geschaffen. Im selben Zeitraum hat er seine Fähigkeiten am Internationalen Bildhauersymposium Büren a.A. (2016) und am Internationalen Holzbildhauersymposium Brienz (2017) weiterentwickeln können. Seit seiner ersten Ausstellung im Raum am unteren Winkel (2015) hat er seine Skulpturen in der Galerie Rütihubelbad und im Kulturzentrum Mühlegasse 3 in Oberwil BL ausgestellt. Zur Art seiner Schaffensweise und zu seinen gestalterischen Absichten meint der Künstler persönlich: „Die natürlichen Formen von Ästen und Stämmen wecken meine kreativen Impulse. Ich bearbeite das Holz zuerst ohne Absicht und ohne Ziel. Dabei dringe ich in unbekannte Räume vor und suche nach geschwungenen organischen Linien. Der entstehende Formenreichtum scheint das tote Holz wieder zum Leben zu erwecken. Verschlungenes und Bewegtes, Blättergeranke, seltsame Tiere, archaische Figuren, tänzerische Gebilde erscheinen, Licht und Schatten spielen miteinander“.

 Infos

Vernissage: Freitag 24. November, ab 19 Uhr.

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag jeweils 17 bis 20 Uhr, Samstag 14 bis 17 Uhr