Egerkingen

Ausgeglichenes Budget der röm.-kath. Kirchgemeinde Egerkingen

megaphoneaus EgerkingenEgerkingen

Der Gemeinderat legt der Kirchgemeindeversammlung vom 27. November 2019 ein ausgeglichenes Budget vor.

Die Kultuskosten, die den grössten Teil der jährlichen Ausgaben ausmachen, sind mit Fr. 427'330 leicht rückläufig budgetiert (Vorjahr Fr. 460'740). Darin enthalten sind unter anderem der Synodenbeitrag über Fr. 36'500, der Kostenbeitrag an den Pastoralraum über Fr. 195'000 und diverse Personalaufwendungen rund Fr. 110'000.-.

Beim Steuerertrag wird mit leicht geringeren Einnahmen gegenüber dem effektiven Steuerertrag 2018 gerechnet. Bei einem unveränderten Steuersatz von 18 % werden die Steuereinnahmen mit Fr. 634‘00 (Vorjahr Fr. 620‘300) leicht höher budgetiert als im Vorjahr. Die Einnahmen vom Finanzausgleich werden im kommenden Jahr mit Fr. 14'000 (Vorjahr Fr. 20'300) geringer ausfallen. Dies ist auf das neue Gesetz über den Finanzausgleich der Kirchgemeinde zurückzuführen.

Mit zusätzlichen Abschreibungen im Verwaltungsvermögen, die im Hinblick auf die kommende Umstellung auf das Rechnungsmodell HRM2 vorgenommen werden, ergibt sich ein Ertragsüberschuss von Fr. 43.

Der Kirchgemeinderat beantragt einstimmig, das Budget 2020 mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 43 zu genehmigen.

Das detaillierte Budget ist ab 14. November im Schriftenstand der Kirche St. Martin aufgelegt.

Die Budgetgemeinde findet am Mittwoch 27.11.2019 um 19.30 Uhr im Pfarreiheim statt.

Meistgesehen

Artboard 1