Mit der Taufe von Muni „Benno“ ist auf dem Festareal in Zuchwil das Nordwestschweizerische Schwingfest (NWS) lanciert worden. Der stattliche Swiss Fleckvieh-Stier wird am 3. August seinem neuen Besitzer, dem Sieger des NWS 2014, übergeben. 150 Schwinger, darunter Schwingerkönig Arnold Forrer und Publikumsliebling Christian Stucki werden um die begehrten Lebendpreise kämpfen.

Der Ort für die Taufe der Lebendpreise für das Nordwestschweizerische Schwingfest 2014 vom 3. August in Zuchwil hätte nicht besser ausgewählt werden können. In unmittelbarer Nähe zum Festplatz, beim Amselweg, zeigten sich Muni „Benno“, Rind „Gasolina“ und Fohlen „Bob“ bereits in bester Schwingfest-Laune. Kunststück, denn auf diesem Areal wird die Firma Espace Real Estate AG, Solothurn in den nächsten Monaten die Wohn-Überbauung Volaare realisieren.

Das neue Wohn-Quartier befindet sich unweit eines schönen Naherholungsgebietes, mit Aare, Grünflächen, einer vielfältigen Vogel- und Pflanzenwelt sowie nahen Freizeit- und Sportanlagen. In dieser Umgebung werden „Benno“, Gasolina“ und „Bob“ am 3. August zweifellos gut gelaunt auf ihre neuen Besitzer warten.

OK will tolles Fest realisieren
Auf den Sieger des NWS 2014 wartet der stattliche Swiss Fleckvieh-Stier „Benno“, geboren am 21. 1. 2013 und gespendet von der Espace Real Estate AG, Solothurn. Rind „Gasolina“, gespendet von der Regio Energie Solothurn und Fohlen „Bob“, gespendet von der Bernasconi Bauunternehmung Luterbach, sind die beiden andern Lebendpreise für die Schwinger auf den Spitzenplätzen hinter dem Festsieger. Anwesend bei der Muni-Taufe waren auch Vertreter von Patronats-Sponsor Schenker Storen sowie von den Hauptsponsoren Toyota Schweiz, SABAG, AZ Medien sowie Erdgas Mittelland AG.

„Die Muni-Taufe ist vergleichbar mit der Aufrichte auf dem Bau, man sieht bereits die Umrisse des entstehenden Projekts und hat das Ziel vor Augen“, erläuterte OK-Präsident Hugo Schumacher gegenüber den geladenen Gästen. Der Solothurner Kantonsrat und Unternehmer hielt weiter fest, dass beim NWS 2014 nicht nur die Schwinger mit schönen Lebendpreisen beschenkt werden, auch das OK sei bestrebt einen Preis zu gewinnen, hielt er fest. „Wir wollen ein tolles Fest realisieren. Das sind wir unseren Sponsoren, aber auch den vielen Schwinger-Freunden schuldig.“ Man sei bislang auf grosses Wohlwollen sowohl bei der Wirtschaft wie auch bei den Behörden gestossen. „Das uns entgegengebrachte Vertrauen möchten wir mit einem unvergesslichen Anlass rechtfertigen.“

Helfer werden gesucht
Das Organisationskomitee befindet sich mit seinen Vorbereitungen bereits in der Endphase und ist in fast allen Ressorts auf Kurs. Nach wie vor gesucht werden Helfer, benötigt man doch für eine reibungslose Durchführung des Anlasses rund 300 Personen, die bereit sind, vor, während und nach dem Fest Helfer-Einsätze zu verrichten.

Das NWS 2014 dürfte zu einem einmaligen Schwing-Erlebnis werden, profitieren doch die Zuschauer von der erstklassigen Infrastruktur des Sportzentrums Zuchwil, mit einer grossen Anzahl an Parkplätze sowie der Dreifachturnhalle für das Festbankett. Die Schwing-Arena wird 3000 Besuchern Platz bieten. Im Mittelpunkt werden natürlich die Schwinger stehen. Rund 150 Schwinger aus den Kantonen Solothurn, Aargau und den beiden Basel werden erwartet. Dazu je zwei Gästeschwinger aus den andern Teilverbänden unter ihnen Schwingerkönig Arnold Forrer sowie die Berner Spitzenschwinger Christian Stucki und Matthias Glarner.

Billette-Vorverkauf eröffnet
Aufgrund des attraktiven Teilnehmerfeldes hat das OK bereits in diesen Tagen den Billette-Vorverkauf eröffnet. In folgenden Kategorie stehen Tickets zur Verfügung: Rasensitzplatz (22 Franken) und Tribüne, Schalensitz numeriert, ungedeckt (30 Franken). Kinder bis 15 Jahre haben Gratis-Eintritt (Stehplatz). Dazu können Besucher für 25 Franken eine Bankettkarte beziehen (Drei-Gang-Menü ohne Getränk). Die Billette werden nach Eingang der Bestellung vergeben. Dabei können aber keine Platzierungswünsche garantiert werden. Sämtliche Tickets sowie der Festführer können mit einem Ausweis und dem Zahlungsbeleg an der Tageskasse abgeholt werden. Für einen Betrag von fünf Franken pro Bestellung werden die Tickets vorgängig auch zugeschickt. Tickets können bestellt werden unter: tickets@nws2014.ch oder telefonisch via 032/682 03 88 oder per Fax 032/682 03 85.