An der Generalversammlung der Naturfreundesektion Biberist war das Hauptthema die Auflösung der Hausverwaltung des eigenen Hauses „Schauenburg“. Der Vorstand wird erweitert und die Geschäfte der Hausverwaltung werden integriert.

Zur 84. Generalversammlung erschien eine stattliche Zahl Mitglieder und einige Gönner als Gäste in der Biberena in Biberist. Die statutarischen Geschäfte wurden rasch erledigt. Auch die Kassenberichte gaben zu keinen grösseren Diskussionen Anlass, wurden doch kleine Erträge erwirtschaftet. Nach zweiundzwanzig Jahren trat der Präsident der Hausverwaltung zurück. Auch der Aktuar dieser Verwaltung trat von seinem Amt zurück. Der Vorstand kam nach einigen Sitzungen im letzten Jahr zum Schluss, dass es einfacher sei, die Geschäfte der Hausverwaltung in den Vorstand zu verlagern. Dieser Vorschlag wurde von der Generalversammlung genehmigt. Somit standen die Wahlen in den Vorstand an. Gewählt wurden Markus Bobst als Präsident, Markus Fischli als Aktuar, Daniela Gilgen als Kassierin der Sektion, Katrin Affolter als Kassierin des Hauses und als Tourenchefin, Ruth Gilgen als Leiterin der Reservationsstelle, Martin Kasper als Vertreter im Kantonalvorstand und Peter Röthlisberger als Beisitzer.

Mit einem Präsent an Urs Zehnder wurde die Arbeit während zweiundzwanzig Jahren zugunsten der Sektion und vor allem dem Haus auf der Schauenburg unter Applaus verdankt. Ein kleines Präsent erhielt auch der scheidende Aktuar Ernst Gilgen.

Im Haus stehen auch dieses Jahr einige Arbeiten an, wurde doch von der Lebensmittelkontrolle der Einbau einer Lüftung der Küche gefordert. Weitere Arbeiten werden während der „Arbeitstage“ erledigt, wird doch das Haus im April einem Frühlingputz unterzogen und im Herbst steht das Fräsen und einlagern der Holzvorräte an.

Neben den Tätigkeiten im Haus bietet die Sektion auch Wanderungen, Ausflüge und anderes an. Das Tätigkeitsprogramm kann auf der Homepage (www.naturfreunde-biberist.ch) abgerufen werden.

Ernst Gilgen, Biberist