Fulenbach

Auf Rosmarie Ehrenbolger folgt Daniela Erb

megaphoneLeserbeitrag aus FulenbachFulenbach
Der neue Vorstand der Frauengemeinschaft vlnr: vorne: Angelika Flury (neu), Daniela Erb (Präsidentin), Elsbeth Wessel, Martina Bader; hinten: Ursula Barrer, Barbara Kehle, Cécile Egloff, Brigitte Wyss und Barbara Wyss.

Der neue Vorstand der Frauengemeinschaft vlnr: vorne: Angelika Flury (neu), Daniela Erb (Präsidentin), Elsbeth Wessel, Martina Bader; hinten: Ursula Barrer, Barbara Kehle, Cécile Egloff, Brigitte Wyss und Barbara Wyss.

Wer behauptet, dass Generalversammlungen per se langweilig sind? Da wird man bei der Frauengemeinschaft Fulenbach eines Besseren belehrt. Der geschäftliche Teil wird durch alle Vorstandsmitglieder, die zugleich als Ressortleiterinnen amten, lebendig und fröhlich gestaltet ‑ genauso wie das ganze Vereinsjahr. Und gerade deshalb erfreut sich dieser Verein reger Teilnahme. Heuer weist die Frauengemeinschaft die stolze Mitgliederzahl von 220 auf. Kein Wunder also, dass nun die GV erstmals in der grössten verfügbaren Lokalität Fulenbachs, dem Gemeindesaal, abgehalten wurde.

Die Traktanden wurden möglichst effizient abgearbeitet. Ein besonderes Highlight war wiederum der Jahresbericht, der als Fotoshow präsentiert wurde und wunderschöne Impressionen über das Vereinsgeschehen des Jahres 2019 manifestierte. Ansonsten verlief die 88. GV ganz im Zeichen der scheidenden Präsidentin, Rosmarie Ehrenbolger. Sie blickt mit vielen schönen Erinnerungen auf ihre 6-jährige Amtszeit zurück. So haben sie ‑ gemäss ihren eigenen Worten ‑ „die vielen schönen Begegnungen und die Wertschätzung des Vereins im Dorf“ besonders bewegt. Während ihrer Amtszeit belegte die FG den 4. Platz beim Vereinswettbewerb des Anzeigers. Eine Lesung von Pedro Lenz sowie die tollen Adventsfenster bleiben ihr in besonderer Erinnerung.

Rosmarie wird von ihrer Nachfolgerin wortwörtlich beERBt. Daniela Erb, so heisst die Power-Frau, die seit 15 Jahren in Fulenbach wohnt und im Vorstand bereits mehrjährige Erfahrung vorweisen kann. Die neue Präsidentin stürzt sich laut Aussagen "aus reiner Neugier" in das Amt und „freut sich auf viele tolle Zusammentreffen und Bekanntschaften.“ Nach dem Motto „zäme si mer stark“ packt sie das neue Amt voller Elan und Vorfreude an. Natürlich musste nun die Vakanz im Vorstand auch gefüllt werden. Mit Angelika Flury konnte ein motiviertes Vorstandsmitglied gewonnen werden. Es versteht sich von selbst, dass sowohl die neue Präsidentin, als auch das komplettierende Vorstandsmitglied unisono gewählt wurden. Damit ist der 9-köpfige Vorstand vollzählig und für die Zukunft wiederum stark aufgestellt.

Das scheidende Vereinsoberhaupt wurde buchstäblich mit „Sang und Klang“ verabschiedet: Die aktuellen Vorstandsmitglieder, verstärkt von allen Frauen, welche während Rosmaries Amtszeit im Vorstand tätig waren, sangen von Herzen eine personalisierte Version des Liedes „Rosmarie“ unter der Leitung/musikalischer Begleitung von Stephan Nützi. Die anschliessenden wohlverdienten Standing Ovations waren für den Chor und Rosmarie Ehrenbolger gleichermassen.

Dass die Frauengemeinschaft ein moderner Verein ist, beweist letztendlich der digitale Schritt zur eigenen Website. Ab sofort kann man sich unter www.frauengemeinschaft-fulenbach.ch über die Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

Carole Monbaron

Meistgesehen

Artboard 1