Mit einer Auswahl ihrer Schmuckstücke gastiert derzeit Mirjam Hauri im Museum Attiswil. Die Künstlerin aus Feldbrunnen SO fertigt ihre Unikate mit viel Leidenschaft und verwendet dabei fast ausschliesslich ökologische und fair gehandelte Rohstoffe.

Ihre mit Edelsteinen und Diamanten versehenen Ketten, Ringe und Ohrhänger präsentiert Mirjam Hauri nicht auf Samt und Seide, sondern auf unterschiedlich grossen Steinquadern. Die mit viel Leidenschaft und in verschiedenen Techniken gefertigten Schmuckstücke fügen sich damit nahtlos in den von Holz und Solothurner Stein geprägten Ausstellungsraum des Museums ein.

Zwar liebäugelte Mirjam Hauri bereits mit 16 Jahren mit der Berufswahl zur Goldschmiedin, nachdem sie als Kind regelmässig mit ihrer Grossmutter die internationale Schmuckmesse in Basel besucht hatte. Den eigentlichen Schritt in die Schmuckherstellung machte sie jedoch erst mit 40 Jahren. Während ihrer mehrjährigen, umfassenden Ausbildung lernte sie unterschiedlichste Techniken kennen – und auch heute erprobt sie immer wieder neue Techniken der Goldbearbeitung, wie an der Vernissage im Museum Attiswil zu erfahren war.

Der vertiefte Einblick in die Welt der Rohstoffgewinnung veranlasste Mirjam Hauri schon bald dazu, sich über alternative Bezugsmöglichkeiten zu informieren. Heute bezieht sie statt Minengold ausschliesslich rezykliertes Altgold aus Europa. Ihre Edelsteine stammen wenn immer möglich von Brazil Gems in Deutschland und damit direkt aus einer Mine in Brasilien, die faire Löhne bezahlt und auf Kinderarbeit verzichtet. Diamanten wiederum stammen von einem vertrauenswürdigen Schweizer Händler.

Schmuckatelier in Solothurn

Mirjam Hauri freut sich auf den 21. Juni: An diesem Tag eröffnet sie ihre bislang in Kellerräumen in Feldbrunnen geführte Schmuckmanufaktur in einem gemeinsam mit ihrer Freundin Senta Strausak („Lieblingsstücke") geführten Ladenlokal am Unteren Winkel 15 in Solothurn.

Die Schmuckausstellung von Mirjam Hauri im Museum Attiswil ist am nächsten Wochenende (17./18. Mai) jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet.