Am Sonntag verzichteten die Mitglieder des Mixed-up Acapella Chores aus Olten auf erfrischende Wasserspritzer im Schwimmbad, Fluss oder See.
Man traf sich zum Intensivworkshop im Probelokal um den letzten Schliff für den Auftritt am Freitagabend 9. Juli in der Stiftskirche in Schönenwerd zu erarbeiten.

Unter dem Motto ‚Fresh Drops' wurde in den letzten Monaten ein neues Programm einstudiert, das vom akustischen sommerlichen Gewitter über Pop, Soul, Jazz, Rock, und Latin bis hin zu afrikanischen Volksliedern reicht.

Die  sommerliche Hitze liess die ‚frischen Tropfen' am Sonntag jedoch noch in Form von Schweissperlen herunter rinnen, und die choreografischen Einsätze erhöhten das feuchtwarme Klima im Proberaum.
Man nahm es gelassen, und mit viel Humor und konzentrierter Arbeit führte die Chorleiterin Gitte Deubelbeiss durch den Nachmittag.
Unter ihrer Leitung wird geprobt bis zum Punkt, wo Unsicherheiten verschwinden, die Spannung jedoch nicht abfällt und sich eine kribbelige Vorfreude auf die kommenden Konzerte breit macht.
 
Der Mixed-up Chor singt alle Lieder auswendig, was ein grosser Aufwand für das einzelne Mitglied bedeutet, aber gleichzeitig Schwingung und Rhytmik zulässt. Der  Spass am Singen, Proben und am Beisammensein überträgt der Chor so auch auf die Zuschauer, und das Konzert wird für den Zuhörer zum emotionalen Erlebnis .

Fresh Drops, das heisst Wasser in Form von Klängen oder Gefühlen zu Songs wie Aquarius aus dem Musical Hair, Peter Gunn  - einer Blues Brothers Interpretation oder Stimmung mit Mamma Loo von den Humphries Singers.

Diese und andere Stücke präsentiert der Mixed-up Chor am 9. Juli im Rahmen der Kulturwoche in Schönenwerd, am 11. September bei Konzerte am Turm in Olten, am 26. September in der Kirche Kirchberg in Küttigen, am 14. November in der Katholischen Kirche in Wangen und am 28. November in der Kirche in Härkingen.