Das Bandprojekt ist einer der vielfältigen Wahlkurse im Rahmen der KUW (Kirchliche Unterweisung) der reformierten Kirchgemeinde Wasseramt für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse. Sowohl die dafür eingesetzte Zeit, als auch der Religionsunterricht führen später zur Konfirmation.

Bei der Anmeldung für das Bandprojekt wurde vorausgesetzt, dass die Schülerinnen und Schüler bereit sind, sich einzusetzen und in der Freizeit zu üben und Texte zu lernen. Die Auswahl war entweder als Sängerin mitzuwirken, oder mit dem erlernten Instrument mitzuspielen.  

Die sechs Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer trafen sich mit den beiden Kursleitern Pfarrer Reto Bichsel und Andreas Häberli an zwei Donnerstagabenden und an einem Samstagvormittag, um die drei Popstücke einzustudieren. Die Spieler der Querflöte, der akkustischen- und E-Gitarre sowie des Keyboards erhielten Noten, welche je nach Können auf die Instrumente angepasst wurden.

Am letzten Sonntag wurde das Bandprojekt im Gottesdienst einbezogen. Zu Beginn spielte die Band: „Bye bye Hollywood Hills“ von Sunrise Avenue mit Verstärkung der Kursleiter und Mitglieder der Band „One Spirit“ am Keyboard, Schlagzeug und an der Bassgitarre. Es folgte: „Heaven“ von Gotthard und die Anwesenden wurden von den klaren Stimmen und mit Freude gespielten Melodien sichtlich berührt. Manch ein Zuhörer staunte, wie die Band in dieser kurzen Übungszeit die Popstücke gekonnt vortrug.

Im Gottesdienst taufte Pfarrer Reto Bichsel zwei kleine Kinder und nach der Predigt ertönte das Lied: “First Day of My Life“ von Melanie C. Die Schülerinnen und Schüler ernteten einen grossen Applaus und durften als Zugabe „Heaven“ spielen, bei welchem die Besucher des Gottesdienstes rege mitsangen. Zum Abschluss wurde zum Kaffee oder Apéro eingeladen und der Sonntagvormittag endete in einer gut gelaunten Runde.