Der Präsident der Männerriege Däniken, Hermann Spielmann, konnte an der kürzlich durchgeführten 82. Generalversammlung 33 Mitglieder im Restaurant Rebstock begrüssen. Er zeigte sich sichtlich erfreut darüber, dass über 80% der Mitglieder an der Versammlung anwesend waren.

In seinem Jahresbericht hielt er die wichtigsten Punkte des vergangenen Vereinsjahres fest. Im Jahresprogramm 2018 waren 66 verschiedene Anlässe aufgeführt, welche alle gut angenommen wurden. Leider mussten wir 2018 von 2 Kameraden, Paul Ottiger und Max Becker, für immer Abschied nehmen. Erfreulicherweise gab es einen Neueintritt. Der Präsident wies darauf hin, dass 2019 sein letztes Amtsjahr ist.

Hansruedi Märki, der amtierende technische Leiter, berichtete, dass an 36 Turnstunden total 373 Turner anwesend waren. Im Durchschnitt 10 Turner pro Abend. Die 3 fleissigsten Turner, Willy Müller und Kurt Löffel mit je 31 und Heiri Kyburz mit 28 Turnstunden erhielten eine Flasche Wein. Ebenfalls die beiden Aufsteiger des Jahres von 0 auf 22 Turnstunden, R. Rickenbacher und R. Vorburger.

Der Leiter der Monatswanderungen, Rolf Wirz, bedauerte einen leichten Rückgang der Teilnehmenden, was sich auch durch die Altersstruktur erklären lässt.

Kassier Martin Mani berichtete, dass die Finanzen der Männerriege solide sind. Der Jahresbeitrag bleibt unverändert. Das Budget für 2019 sieht einen Ausgabenüberschuss vor.

Vorstandsmitglied Dieter Braun gab nach sechsjähriger Tätigkeit als Aktuar seinen Rücktritt bekannt, er wird zum Ehrenmitglied ernannt. Erfreulicherweise konnte mit Gery Meier der Vorstand wieder komplettiert werden. Der Vorstand wurde von den Mitgliedern  mit kräftigem Applaus für die nächsten zwei Jahre bestätigt.

Turnusgemäss löst Heiri Kyburz, Hansruedi Märki als technischen Leiter für 2019 ab. Für besondere Einsätze wurden acht Kameraden vom Präsidenten mit einer Flasche Wein geehrt.

Das Jahresprogramm 2019 ist  von den Mitgliedern genehmigt worden. Erwähnenswert ist die von R. Wirz vorgestellte, zweitägige Reise ins Bündnerland, im September.

Mit einem feinen Essen  und angeregten Gesprächen klang der Abend aus.