Neuendorf

60 Jahre Natur – Vogelschutzverein Neuendorf

megaphoneaus NeuendorfNeuendorf
..

Zur Feier seines 60-jährigen Jubiläums unternahm der Natur- und Vogelschutzverein Neuendorf eine Reise nach Frankreich, an den Lac du Der. Mit 32 aufgestellten Passagieren machte sich der Car auf den Weg zu den Kranichen. Nachdem die Anreise nach Saint-Dizier im Nebel stattfand, schien am Samstag und Sonntag den ganzen Tag die Sonne. Da die Franzosen ihre Gilet-Jaune-Proteste gerade an diesem Wochenende ausgerufen hatten, musste ein kleiner Hindernisparcours überwunden werden, bis wir den See, der Stausee Frankreichs, erreichten. Hier wird die Marne seit 1974 gestaut und es hat sich zu einem sehr schönen und wichtigen Naturschutzgebiet entwickelt. Am See erwartete uns der lokale Guide Antoine, um uns zwei Stunden die Besonderheiten des Gebietes zu zeigen und uns viel Wissenswertes über den Kranichzug zu vermitteln. Wir konnten die ersten Kranichgruppen beobachten und natürlich wurden auch Graugänse und Kiebitze in grosser Zahl gesichtet. Nach dem Mittagessen wanderten die Gruppe noch etwas den See entlang und bewunderte die Wasservögel. Ein Turmfalke liess sich Ufer nicht vom Fressen abhalten und konnte gut ohne Fernglas beobachtet werden. Am Ende der Wanderung setzte die Dämmerung ein und es konnten bei der Kirche von Champaubert hunderte von Kranichen bewundert werden, welche ihre Schlafplätze aufsuchten. Sie kamen von überall her, um hier zu übernachten. Einige zogen tags darauf weiter, andere blieben ein paar Tage, um sich für den Weiterflug auszuruhen und ein kleiner Teil wird gar am See überwintern. Nach diesem eindrücklichen Erlebnis machten wir uns auf den Rückweg. Dank guter Navigation von Konrad Zeltner kamen wir ohne Hindernis nach Saint-Dizier zurück. Leider wurde am Sonntag auch protestiert, sodass der Rückweg über das Elsass nicht ohne Komplikationen zu erreichen war. Mit leichter Verspätung erreichten wir das Dörfchen Eguisheim. Nach einem Rundgang sowie einem typisch elsässischen Mittagessen gab es eine Wein-Degustation. Der Car wurde mit den elsässischen Spezialitäten beladen und machte sich auf den störungsfreien Rückweg nach Neuendorf. Wir danken Konrad Zeltner für die hervorragende Organisation, die vielen Eindrücke, welche wir erstmal verarbeiten dürfen und Andy Althaus für die sichere Fahrt mit dem Car. Weitere Bilder sind unter nvvneuendorf.ch zu finden.

Meistgesehen

Artboard 1