Lohn - Ammannsegg

500 Eichen für den Lohner Zukunftswald

megaphoneaus Lohn - AmmannseggLohn - Ammannsegg
Auf zwei Flächen in unmittelbarer Nähe wurden im Lohner Oberwald 500 Eichen gepflanzt, in der Absicht, dass die Bäume den Wettereignissen wie Trockenheit und Wärme künftig trotzen können.

Eichenjungwald.

Auf zwei Flächen in unmittelbarer Nähe wurden im Lohner Oberwald 500 Eichen gepflanzt, in der Absicht, dass die Bäume den Wettereignissen wie Trockenheit und Wärme künftig trotzen können.

Im April wurde im Lohner Oberwald insgesamt 500 Jungeichen gepflanzt. Dies auf einer Fläche, wo im Winter rund 100 kranke und abgestorbene Eschen - auch aus Sicherheitsgründen - gefällt wurden.

Bei der Wiederaufforstung wurde der Klimawandel berücksichtigt. Nach mehreren warmen und trockenen Sommern beobachtet man, so auch in den Wäldern der Bürgergemeinde Lohn, dass Fichten immer mehr absterben oder vom Borkenkäfer befallen werden und die bisher eigentlich als klimafest geltende Weisstannen serbeln und Buchen bereits im Sommer Laub abwerfen. Mit der Pflanzung von Eichen soll das Risiko von Ausfällen bei extremen Wettereignissen wie Trockenheit und Wärme somit auch im Lohner Wald reduziert werden.

Meistgesehen

Artboard 1