Der Eisstockclub Solothurn (ESC) führte bereits das 4.Zuchwiler-Vereins-Plauschturnier mit unlizenzierten Spielern durch. Gespielt wurde am 20.Juni (Fronleichnam) auf der überdeckten Sommerstockanlage im Sportareal Widi. Aus Zuchwil spielten 8 Vereine um den Wanderpokal. Es waren morgens und nachmittags je 7 Teams am Start. Auch das Team Bisehäfeli-Fischer aus Biel und der ATB Koppigen waren als Titelverteidiger anwesend. Während des halbstündigen Einspielens sowie am Turnier wurde jede Mannschaft von einem ESC - Spieler mit Ratschlägen und Spieltaktiken versorgt. Die Motivation war sehr gross und es waren auch versteckte Talente zu entdecken. Nach der halben Turnierspielzeit offerierte der ESC ein reichhaltiges Apero. Während dieser Pause wurde viel diskutiert und neue Strategien festgelegt um eine Rangverbesserung zu erreichen. Gut gestärkt wurden die restlichen Durchgänge gespielt. Während der Mittagspause bei Steak / Bratwurst / Kartoffelsalat konnten die Gewinner des Morgenturnieres den Wanderpokal entgegennehmen. Er ging neu an das einheimische Team Widi-Fischer 1.

Während der Mittagspause waren schon die 7 Teams vom Nachmittagsturnier am Einspielen. Gespielt wurde wieder jede Mannschaft gegen die anderen sechs. Beim Halbzeit – Apero waren auch hier heftige Diskussionen über „Wenn und Aber“ für eine bessere Platzierung zu vernehmen. Den Wanderpokal des Nachmittagsturnieres konnte das Siegerteam Betonfäger aus Zuchwil entgegennehmen. Beim gemütlichen Beisammensein wurde schon über die Teilnahme und Pokalverteidigung des nächsten Vereinsturnieres diskutiert. Es war für alle Teilnehmer ein gemütliches Plauschturnier. Für den ESC Solothurn Motivation an der Weiterführung dieses Anlasses dranzubleiben.

Wir trainieren im Sommer auf unserer Sommerstockanlage im Sportplatz Widi in Zuchwil immer am Dienstag von 19 00 bis ca 22 00 Uhr. Zu einem Probetraining sind alle Interessierte  herzlich willkommen. Wenn möglich voranmelden, Kontaktperson Peter Moor, Sportchef,  079 335 04 84. Besten Dank für das Interesse an unserer Randsportart.

Der Eisstockclub Solothurn (ESC) führte bereits das 4.Zuchwiler-Vereins-Plauschturnier mit unlizenzierten Spielern durch. Gespielt wurde am 20.Juni (Fronleichnam) auf der überdeckten Sommerstockanlage im Sportareal Widi. Aus Zuchwil spielten 8 Vereine um den Wanderpokal. Es waren morgens und nachmittags je 7 Teams am Start. Auch das Team Bisehäfeli-Fischer aus Biel und der ATB Koppigen waren als Titelverteidiger anwesend. Während des halbstündigen Einspielens sowie am Turnier wurde jede Mannschaft von einem ESC - Spieler mit Ratschlägen und Spieltaktiken versorgt. Die Motivation war sehr gross und es waren auch versteckte Talente zu entdecken. Nach der halben Turnierspielzeit offerierte der ESC ein reichhaltiges Apero. Während dieser Pause wurde viel diskutiert und neue Strategien festgelegt um eine Rangverbesserung zu erreichen. Gut gestärkt wurden die restlichen Durchgänge gespielt. Während der Mittagspause bei Steak / Bratwurst / Kartoffelsalat konnten die Gewinner des Morgenturnieres den Wanderpokal entgegennehmen. Er ging neu an das einheimische Team Widi-Fischer 1.

Während der Mittagspause waren schon die 7 Teams vom Nachmittagsturnier am Einspielen. Gespielt wurde wieder jede Mannschaft gegen die anderen sechs. Beim Halbzeit – Apero waren auch hier heftige Diskussionen über „Wenn und Aber“ für eine bessere Platzierung zu vernehmen. Den Wanderpokal des Nachmittagsturnieres konnte das Siegerteam Betonfäger aus Zuchwil entgegennehmen. Beim gemütlichen Beisammensein wurde schon über die Teilnahme und Pokalverteidigung des nächsten Vereinsturnieres diskutiert. Es war für alle Teilnehmer ein gemütliches Plauschturnier. Für den ESC Solothurn Motivation an der Weiterführung dieses Anlasses dranzubleiben.

Wir trainieren im Sommer auf unserer Sommerstockanlage im Sportplatz Widi in Zuchwil immer am Dienstag von 19 00 bis ca 22 00 Uhr. Zu einem Probetraining sind alle Interessierte  herzlich willkommen. Wenn möglich voranmelden, Kontaktperson Peter Moor, Sportchef,  079 335 04 84. Besten Dank für das Interesse an unserer Randsportart.