Grenchen

24. Volksmusikkurs des VSV Kanton Solothurn auf dem Balmberg

megaphoneaus GrenchenGrenchen

Am 11.September 2019 ab 15.00 Uhr, Begrüssten die Organisatoren vom VSV Kanton Solothurn, im Ferienhaus „Tannen-Heim“ auf dem Balmberg (1050 m.ü.M.), gehört politisch zur Gemeinde Balm (Kt. SO), die 34 Kursteilnehmer und die 4 Kursleiter, die aus dem „Zürich- Bern- Baselbiet anreisten“, zum 24. Volksmusik- Kurs, vom 11. – 15.Sept. 2019. Während dem Begrüssungs- Apéro, auch in diesem Jahr wieder auf der wunderschönen Gartenterrasse, konnten sich die Teilnehmer und Kursleiter mit dem Küchen- und Helfer-Team, die sind ja auch sehr wichtig, näher kennen lernen. Was wirklich aufmunternd war, es folgten viele Neue Kursteilnehmer unserem Angebot.

Am ersten Abend nach dem Essen starteten diverse Ad-hoc- Formationen, mit der ersten Chilbi in die erste lange Nacht. Den Kursleiter gab es den ersten Eindruck, wo am nächsten Morgen der Hebel (musikalisch) an zu setzen war. Was beeindruckend war, Alle hatten am Morgen vor dem „Örgelen“ eine Singstunde und es zeigte sich, dass einige sehr gut singen konnten, ich sage jetzt nicht besser als „…….“. Ab dem zweiten Tag wurden am Abend die verschiedenen Formationen, wie alle Jahre, verdankender Weise von Haug Fredi zusammengestellt.

Die Kursleiter, Simon, Thomas, Hansruedi (Kontrabass) und Adrian, hatten auch in diesem Jahr wieder ihre klaren Vorstellungen was durchgeführt werden sollte, denn es waren immerhin ca. 12 neue Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer dabei. Am Morgen war Einsingen und Theorie angesagt wo auch einzelne musikalische Baustellen thematisiert wurden, und am Nachmittag konnte man das gelernte in den Gruppen vor- oder mitspielen und das bei herrlichem Wetter auch im Freien. Bei der Gruppe Kontrabass war das Kursprogramm von Hansruedi klar vorgegeben das so aussah; am Morgen mit den Andern Einsingen dann Gruppenunterricht und am Nachmittag je nach Bedürfnis auch Einzelunterricht. Bei den Kursleiter war aber auch im 2019 die Zielsetzung wiederum ganz klar; allen Teilnehmern musikalischen Spass zu vermitteln, das man in den 4 Tagen ganz bestimmt spüren konnte und auch gelungen ist.

Auch der soziale Aspekt sollte nicht zu kurz kommen, und das kam dann jeden Abend nach dem Essen so richtig zur Geltung indem zusammengewürfelte Formationen, wie alle Jahre verdankender Weise von Haug Fredi, zusammengestellt oder die Formation mit den Kusleitern, ausgiebig musiziert, gesungen, getanzt und gelacht wurde. 

Am Samstagabend gab es mit dem Gala-Dinner „Suure Mocke“, von Küchenchef Stefan Walker, aus dem Schloss Schadau in Thun vorbereitet und von Kurs-Koch Roland Walker zubereitetem Kartoffelstock und Bohnen, noch den - wie jedes Jahr - gemütlichen Kursabschluss-Abend, mit viel Musik, Gesang und Tanz. Nach diesen 5 Tagen war bei etlichen Teilnehmern auch schon klar, wir sind beim nächsten Kurs wieder dabei.

Fazit der 5 Tage Balmberg: Der Kurs des VSV Kt. Solothurn war auch 2019 von A-Z, dieses Mal leider ohne unsere „Managerin“ Dorli Hammer, sehr gut organisiert und gelungen. Das Kursangebot war sehr spannend, das Ferienheim für solche Anlässe in allen Belangen optimal und die Küchen-Crew mit Roland Walker, gaben sich in den fünf Tagen alle Mühe für schmackhafte Menüs und das leibliche Wohl. Allen Beteiligten, Organisatoren und Helfer, herzlichen Dank für die tollen Tage und wir sehen uns hoffentlich im 2020 wieder.

Meistgesehen

Artboard 1