„Synergien nützen – zusammen auf die Bevölkerung zugehen. Gemeinsames Auftreten in der Öffentlichkeit bringt mehr Publikumswirksamkeit“. Dies sagten sich die 2000-Watt-Region Solothurn, die Energiestadt GOLD Zuchwil, die Energiestadt Solothurn, sowie Collectors, der Velohausliefer- und Recyclingdienst. Am Dorfest von Zuchwil, am Mobilitätstag in Solothurn, sowie am „Filme für die Erde - Festival“ im alten Spital setzten die Akteure das Vorhaben in die Tat um. (September 2017)

Dorffest und Mobilitätstag

Während am Zuchwiler Dorffest die Beratung und Information der Bevölkerung in Energiefragen im Vordergrund stand, war der Fokus am Mobilitätstag auf die gemeinsam genutzte Mobilität gerichtet. Die Botschaft war: Gemeinsam nutzen bringt Dich weiter!

Auf dem Pisoniplatz vor der St.-Ursen-Kathedrale begrüssten Andrea Lenggenhager, Stadtbauamt Solothurn und Peter Baumann, Leiter Abteilung Bau und Planung Zuchwil die interessierte Bevölkerung. Anschließend erfolgte LIVE eine humorvolle, musikalische Führung entlang der Aussteller. Kinder testeten ihr Können auf dem Veloparcours, fuhren beim Sitzbrett Rennen auf den ersten Platz, erklommen das Feuerwehrauto oder machten eine gute Figur beim Silly Walk. Auch E-Bikes, Velos oder Cargobikes standen zum Testfahren bereit. Wie sparsam fahren Sie Auto? Der EcoDrive Simulator und der Autoenergiecheck zeigten es. Hören Sie noch gut? Kennen Sie den toten Winkel? Wie ist es in einem Rollstuhl unterwegs zu sein? Was machen eigentlich Energiestädte und was steckt hinter der Idee der 2000-Watt-Gesellschaft? Wie kommen meine Einkäufe umweltfreundlich nach Hause? Dies und noch viel mehr beantworteten die attraktiven Angebots- und Informationsstände. Geteilte Mobilität und ein schlauer Mix der verschiedenen Mobilitätsformen sind die Lösung. Damit sich eine kombinierte Mobilität durchsetzen kann, ist eine gute Qualität des öffentlichen und des Langsamverkehrs gefordert. Aber auch Angebote wie Carsharing und Eco-Drive bieten noch reichlich Potential. Die Besucherinnen und Besucher am Mobilitätstag erhielten Gelegenheit diese Vielfalt zu erkunden und auszutesten.

Filme für die Erde

Den interessierten Besucherinnen und Besuchern sowie zahlreichen Schulklassen boten 2000-Watt-Region Solothurn, Energiestädte und Velohauslieferdienst Collectors, ein vielschichtiges Informationspacket zur nachhaltigen Lebensweise und Einkaufen ohne Auto. Im Zentrum standen jedoch die neuen Filme zu ausgewählten Themen die unsere Erde betreffen. Entdecke, was unseren Planeten bewegt. Wie wichtig sind gesunde Korallen für unsere Ozeane? Können Aktivisten eine korrupte Regierung stürzen und die Regenwaldabholzung stoppen? Unter welchen Bedingungen wird eigentlich ein Smartphone produziert usw? Am 6. Filme für die Erde Festival gaben sechs ausgewählte und hochkarätige Filme Einblick in diese Themen der Nachhaltigkeit.