Das Sääli im Frohsinn Etziken war bis auf den letzten Platz besetzt. Rund 60 Genossenschafterinnen und Genossenschafter nahmen an der 133. Generalversammlung teil.

Unter dem Motto «Jahr der Veränderungen» eröffnete der Präsident Urs Stuber am Mittwoch, 27. März 2019, um 19.30 Uhr im Restaurant Frohsinn in Etziken die Generalversammlung der Genossenschaft Elektra Äusseres Wasseramt EAW (EAW).

In seinem Jahresbericht blickte der Präsident auf ein arbeitsintensives, aber auch ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.  Gleich drei Verwaltungsmitglieder - also eine Mehrheit der Verwaltung – waren 2018 neu gewählt worden.

Der Stromabsatz konnte bereits das dritte Jahr in Folge gesteigert werden, diesmal um 3.6% (485´598 kWh). Begründet wird diese Zunahme vor allem durch die hohe Bautätigkeit im Versorgungsgebiet der EAW und aufgrund der ausserordentlich guten Wirtschaftslage. Der gute Geschäftsgang erlaubte es der EAW, ein weiteres Mal einen Sonderrabatt an alle Kunden auszuschütten.  

Die Jahresrechnung mit einem Gewinn von rund 62 Tausend Franken wurde durch BDO AG, Solothurn revidiert und durch die Generalversammlung einstimmig genehmigt. BDO AG, Solothurn wurde für ein weiteres Jahr als Revisionsstelle gewählt.

An der ao. Generalversammlung im Juni des letzten Jahres wurden die überarbeiteten Statuten einstimmig genehmigt. Insbesondere wurden Präzisierungen vorgenommen in den Bereichen Kompetenzen, Fristen und rechtliche Grundlagen. Durch die Änderung der Statuten können nun alle im Versorgungsgebiet der EAW wohnhaften Kunden auch Genossenschafter werden. Von der 131. GV bis Ende 2018 wurden 15 neue Genossenschaftsmitglieder aufgenommen. Die EAW zählt nun 276 Genossenschafterinnen und Genossenschafter.

Die Jubiläumsreise zum 110-jährigen Bestehen der EAW führte im Oktober 2018 ins Greyerzer Land und war ein voller Erfolg. Aus diesem Grund hat die Verwaltung entschieden, alle 5 Jahre, anstatt wie bisher alle 10 Jahre, einen Anlass für die Mitglieder durchzuführen.

Ein Ausblick der Projekte und Hauptaktivitäten für 2019 zeigt ein weiteres arbeitsintensives Jahr mit diversen Bauprojekten und einer grösseren Neuerschliessung in Etziken. Für diese Neuerschliessung genehmigte die Generalversammlung einstimmig einen Kredit von 112´000 Franken. Die EAW wird nebst einem neuen Organisationsreglement und der Anpassung der AGB ein strafferes Inkasso einführen.

Die Senkung der Tarife auf 2019 führte dazu, dass die EAW heute einer der günstigsten Stromanbieter im ganzen Kanton Solothurn ist. Eine Top Leistung!

Der statutarische Teil der Generalversammlung wurde mit Fotos der durchgeführten Sponsoring-Aktivitäten um 20.55 Uhr beendet. Anschliessend wurde ein feines Nachtessen aus der Frohsinn-Küche serviert.

Der Geschäftsbericht 2018 der EAW mit allen relevanten Fakten und Zahlen, kann unter www.eawenergie.ch bezogen werden.