11. Generalversammlung des Männerchors Chutz, Langendorf

Am Freitag, 27. Februar 2015, hat der Männerchor Chutz seine ordentliche Generalver-sammlung im Restaurant Chutz, Langendorf abgehalten.

Eröffnung und Begrüssung

Der Präsident H.P. Schaub eröffnete um 19.00 Uhr die gut besuchte 11. Generalversammlung des Männerchors Chutz und begrüsste die Dirigentin Doris Däster, die anwesenden Vorstands- und Aktivmitglieder sowie die Ehren- und Passivmitglieder. Anschliessend folgte das gemeinsame Singen des bekannten Liedes ‚Bajazzo‘, zur speziellen Freude des anwesenden Restaurant-Personals, welches prompt eine Zugabe verlangte.

Nach Verlesen der wenigen eingegangenen Mitglieder-Entschuldigungen erfolgten die Genehmigung der Traktandenliste sowie die Ankündigung eines eingegangenen Antrages. Nach Wahl der Stimmenzähler Bruno Burkhard und Heinz Müller wurde das zuvor allen Teilnehmern zur Verfügung gestellte Protokoll der letztjährigen 10. Generalversammlung genehmigt und dem Aktuar Kurt Dolf verdankt.

Jahresbericht, Jahresrechnung und Revisorenbericht

Die lebendige und interessante Jahresrückschau  auf das vergangene Vereinsjahr 2014, erstellt und vorgetragen durch Wolfgang Lehmann, erinnerte die Anwesenden an folgende Anlässe und ‚Highlights‘ des vergangenen reich befrachteten Vereinsjahres:

-       Konzert in der reformierten Kirche Langendorf am Sonntag, 16. März 2014 unter Mitwirkung des Vokal-Trios ‚simple voicing‘ Solothurn

-       Auftritt an Auffahrt in der Reformierten Kirche Langendorf am 29.Mai 2014

-       Konzert im Ischimatt mit anschliessender Jubilarenfeier am 5. Juli 2014

-       Männerchor-Reise zum Blausee am 23. August 2014

-       Teilnahme am Sängertag in Riedholz am 20. September 2014

-       Traditionelles Grabsingen am 1. November 2014

-       Auftritt am Oekumenischen Gottesdienst am 29. November mit anschliessender Jahresabschlussfeier

Die Jahresrechnung 2014, präsentiert durch Kassier Markus Büchler, wies ein positives Resultat auf. Die Haupteinnahmen setzten sich aus den Mitgliederbeiträgen, Konzerteinnahmen und vor allem dem Gönnereinzug in der Gemeinde Langendorf zusammen. Der Revisorenbericht, verlesen durch Heinz Müller, bestätigte die sauber und korrekt geführte Jahresrechnung. Sie wurde durch die Versammlung einstimmig gutgeheissen und die Arbeit des Kassiers und der Revisoren verdankt.

Tätigkeitsprogramm und Budget 2015

Im kommenden Vereinsjahr stehen folgende Anlässe im Fokus:

-       Auftritt am Muttertag in der Reformierten Kirche Langendorf am 10. Mai 2015

-       Teilnahme am Sängertag in Biberist am 28. Juni 2015

-       Konzert im Ischimatt mit anschliessender Jubilarenfeier am 4. Juli 2015

-       Männerchor-Reise am 22. August 2015

-       Grabsingen am 1. November 2015

-       Auftritt am Oekumenischen Gottesdienst am 28. November 2015 mit anschliessender Jahresabschlussfeier

-       12. Generalversammlung am 26. Februar 2016

Der Präsident informierte über einen Beschluss der Musikkommission und des Vorstandes, das Konzertintervall von bisher zwei auf drei Jahre zu verlängern. Der nötige Spielraum für die Erneuerung und Aufarbeitung aktuellen Liedergutes wird so gewährleistet.

Das detaillierte Tätigkeitsprogramm 2015, sowie auch das vorgeschlagene Budget 2015 wurden von der Versammlung einstimmig bestätigt und angenommen.

Der Mitgliederbeitrag wurde bei Fr. 100.- belassen. Die aktuell geltenden Finanzkompetenzen des Vorstandes wurden unverändert bestätigt. Einer Gehaltsanpassung für die Dirigentin wurde zugestimmt.

Wahlen

Zur  jeweils für ein Jahr geltenden Amtsdauer des Vorstandes waren Präsident und Vorstandsmitglieder von der Versammlung zu bestätigen, bzw. neu zu wählen. Der Präsident Hans-Peter Schaub wurde mit kräftigem Applaus im Amt bestätigt und seine souveräne Vereinsführung verdankt. Wolfgang Lehman, Vizepräsident und Martin Ryf, Präsident der Musikkommission, haben zur GV ihre früher angekündigten Demissionen eingereicht. Die Arbeiten der beiden Vorstandsmitglieder wurden mit Applaus verdankt. Während das Amt des Vizepräsidenten vakant bleibt, wurde neu Martin Strub als Musikkommissionspräsident in den Vorstand gewählt. Die restlichen Vorstandsmitglieder - Aktuar Kurt Dolf, Kassier Markus Büchler, Beisitzer Walo Dick - wurden mit Beifall wiedergewählt, bzw. bestätigt.

Bei den Revisoren scheidet turnusgemäss Heinz Müller aus, für 2015 sind Rolf Locher und neu Bruno Burkhard im Amt.

Doris Däster erhielt für ihr erfolgreiches Wirken als Chorleiterin allseitig begeisterten Applaus mit Verdankung und Übergabe eines wunderschönen Blumenstrausses.

Mutationen und Ehrungen

Das bisherige Aktivmitglied Enrique Meier wechselt zur Passivmitgliedschaft über. Der Chor gedachte des im Alter von 64 Jahren verstorbenen Passivmitglieds René Kurt mit einer Schweigeminute.

Der langjährige Sänger Max Frey, auch im Passivstatus, erfreute die Anwesenden wiederum mit einer dem kecken, auswendig vorgetragenen Geschichte.  Der Beifall war ihm sicher.

Die Ehrungen starten jeweils mit Feststellung der fleissigsten Probenbesucher. Mit ‚0‘- Absenzen(!) konnten diesmal wiederum Fritz Breiter und die Dirigentin Doris Däster ausgezeichnet werden.

Der eingegangene Antrag, welcher für Auftritte des Chores in der Kirche ein ‚kirchlicheres‘ Liedergut wünschte, wurde an die Musikkommission überwiesen. Die kurzen Diskussionen unter den Sängern zeigten wenig Verständnis. Der Männerchor Chutz sollte der ‚Dorfchor‘ mit eigenem Liedgut bleiben und nicht zum Kirchenchor mutieren.

Da unter Verschiedenem keine weiteren Wortmeldungen gewünscht wurden, schloss der Präsident mit Dank an die Dirigentin, den Vorstandskollegen und dem Chor für die aktive und erfreuliche Zusammenarbeit nach knapp einer Stunde.

Kurt Wälchli, Feldbrunnen

Neue Sänger sind jederzeit herzlich willkommen. Kontakt und nähere Informationen bei Hans-Peter Schaub, Präsident 032 623 21 58. Wir proben jeweils montags von 20.00 bis 21.45 Uhr in der Aula Langendorf. Singen entspannt und labt die Seele! Weitere Infos unter www.mccl.ch