Solothurn

10 Jahre Hospizgruppe Solothurn

megaphoneaus SolothurnSolothurn
Dank an die Gründungsmitglieder anlässlich der Jubiläums-Feier 10 Jahre Hospizgruppe Solothurn

Gründungsmitglieder

Dank an die Gründungsmitglieder anlässlich der Jubiläums-Feier 10 Jahre Hospizgruppe Solothurn

10 Jahre Hospizgruppe Solothurn

Die Hospizgruppe Solothurn durfte mit Freude und Stolz ihr 10-jähriges Bestehen feiern. Dieser runde Geburtstag war eine ideale Möglichkeit um DANKESCHÖN zu sagen, um auf die Wichtigkeit von ehrenamtlicher Tätigkeit aufmerksam zu machen und gemeinsam auf das menschliche Miteinander anzustossen.

Dem Mut und der Beharrlichkeit der aktiven Vereinsmitgliedern, insbesondere der Gründungsmitgliedern, ist es zu verdanken, dass die Hospizgruppe zunehmend aufgebaut und dank der wachsenden Vernetzung mit anderen Organisationen und Institutionen sich etablieren und ihre Angebote ausbauen konnte.

Die zahlreichen Festgäste nutzten die Gelegenheit, die Hospizgruppe, ihre Dienstleistungen sowie die Begleiterinnen und Begleiter besser kennenzulernen. Stadtpräsident Kurt Fluri würdigte das freiwillige Engagement und ermutigte, diesen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag weiterhin mit viel Freude und offenen Herzen auszuführen. Regula Meier Rüfenacht, Hausärztin aus Derendingen, ehrte die Gründungsmitglieder: Margrit Aegerter, Rita Andres, Josi Rieder, Beatrice Ambühl und Thomas Giuliani für ihre Entschlossenheit und den Durchhaltewillen. "Trösten, der Seele gut tun" darüber konnte Prof. Dr. Irmtraud Tarr einiges erzählen. Trost ist Nahrung für die Seele. Worte, Berührungen und Rituale beruhigen die aufgewühlte Seele und beleben. Aus ihrem Vortrag konnten viele Impulse und Anregungen mitgenommen werden. Mario Ursprung beschenkte die Festgäste mit einem virtuosen musikalischen Blumenstrauss.

Margrit Aegerter, Arch

Meistgesehen

Artboard 1