Zum ersten Mal führte die Firma FT-Fenstertechnik, Küchen- und Holzbau AG ein Archiposion durch. An diesem speziellen Anlass für Kunden und Geschäftspartner durften die beiden Geschäftsführer Rolf Heller und Johannes Wiemann zahlreiche Gäste im Energy Park in Laupersdorf begrüssen.

Die FT-Leute überraschten die Anwesenden mit Neuerungen im Fenster- und Küchenbau. Stolz präsentierten sie das neue Fenstersystem InVitra, welches in der Schweiz für den Schweizer Markt entwickelt und ab sofort bei der FT-Fenstertechnik produziert wird und erhältlich ist. Das neue Fenster findet im Neubaubereich und vor allem in der Fenstersanierung seinen Einsatz. Gerade bei Sanierungen in Verbindung mit den in der Schweiz besonderen Anforderungen im Storenbereich besticht das InVitra-Fenstersystem mit durchdachtem technischem Aufbau für optimale Lösungen. Neben den hervorragenden technischen Kennzahlen besticht es auch im Design durch seine schmalen Flügelpartien, welche damit für einen grossen Lichteinfall und für mehr Wohnqualität sorgen. Rolf Heller und Johannes Wiemann sind überzeugt, mit diesem neuen Produkt im Schweizer Markt die Erwartungen und Wünsche von Bauherren und Architekten an ein Schweizer Qualitätsprodukt zu erfüllen.

Auch im Küchenbau bestaunten die geladenen Gäste die neuen Trends in der Materialwahl und der Beleuchtung. Eine Erkenntnis nach der bildlichen Vorstellung konnte gewonnen werden: Bezüglich Materialwahl, LED-Beleuchtung, Wahl von aussergewöhnlichen Fronten gibt es keine Grenzen mehr. Die Küchenbauer der FT setzen auch exklusive Wünsche um und sind Meister für absolut flexible Lösungen im Kleinen und im Grossen.

Das 1. Archiposion wartete jedoch nicht nur mit den neuesten Trends im Fenster- und Küchenbau auf, sondern sorgte auch für beste Unterhaltung. Als Referent zum Thema „Leidenschaft“ verführte kein geringerer als Hanspeter Latour die Anwesenden in die Welt des Fussballs. Seine lebendige Erzählweise und die Anekdoten aus seinem Leben liessen zweifellos seine „gelebte Leidenschaft“ erkennen.

Anschliessend konnten die Gäste eine Vorführung der besonderen Art geniessen: Molekool zauberte mit flüssigem Stickstoff wunderbare Verführungen für den Gaumen und die Sinne. Die Kreationen aus Früchten, essbaren Blumen und Schokolade brachte alle Gäste zum Schwärmen.

Der Anlass endete schliesslich mit einem reichhaltigen Apéro, musikalisch begleitet durch die Sängerin „Jazzmin“. Zufrieden durften die beiden Geschäftsführer auf den Anlass zurückblicken. Die Mischung von Informationen zu neuen Produkten, Unterhaltung und der Möglichkeit von Gesprächen in einem besonderen Rahmen wurden sehr geschätzt und man darf gespannt sein auf das 2. Archiposion der FT-Fenstertechnik, Küchen- und Holzbau AG, auf das sich alle Anwesenden bereits jetzt

freuen: „Wir sind das nächste Mal wieder dabei!“ war das meistgehörte Feedback nach diesem gelungenen Event, organisiert, durchgeführt und gefüllt mit „Leidenschaft“ der FT Fenstertechnik, Küchen- und Holzbau AG.